Anzug (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt den Begriff der Perry Rhodan Neo-Serie. Für den Begriff der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Anzug.

Unter einem Anzug versteht man allgemein eine als Einheit konzipierte Zusammenstellung von Kleidungsstücken. Das Spektrum reicht von einfacher Bekleidung bis hin zu hochtechnisierten Ganzkörpermonturen mit zahlreichen integrierten Gerätschaften. Dieser Artikel bietet einen Überblick der gebräuchlichen Anzüge.

Siehe auch Wikipedia: Anzug.

Schutzanzüge

Als Schutzanzug wird jede Art von Kleidung bezeichnet, die ihren Träger vor Umwelteinflüssen schützen soll. Das Einsatzspektrum ist dementsprechend vielfältig.

Raumanzüge

Hauptartikel: Raumanzug.

Die in der Raumfahrt benutzten Schutzanzüge sind als Raumanzüge bekannt und sind als luftdichte Schutzanzug vor Kälte, Hitze, Vakuum und Strahlung konzipiert. Sie sollen das Überleben von Raumfahrern im All sicherstellen, weshalb meist auch ein begrenzter Vorrat von auf den Träger abgestimmter Nahrung, atembarem Gasgemisch und Medikamenten vorhanden ist. Schließlich erhält der Raumfahrer noch Kommunikationsmöglichkeiten mit der Umwelt. (PR Neo 1)

Druckanzüge

Ein Druckanzug ist ein Schutzanzug mit weniger Funktionen als ein Raumanzug. Er wird auf Planeten mit einer Atmosphäre getragen, welche für den Träger gefährlich ist. Neben einer luftdichten, massiven Außenhülle, um Überdruck zu kompensieren, ist hier ein Antigravaggregat und eine eigene Gasgemischversorgung nötig.

Der Schutzanzug Planetar A ist ein Beispiel für solche Druckanzüge. (PR Neo 29)

Funktionsanzüge

Funktionsanzüge sind Anzüge, die primär für andere Funktionen gedacht sind, als nur das Überleben des Trägers zu sichern. Sie werden speziell für bestimmte Tätigkeiten angelegt.

Fluganzüge

Fluganzüge sind für Atmosphärenflüge konzipierte Anzüge, die meist mit Antigravgeräten sowie Rückstoßtornistern ausgestattet sind. Je schneller und höher sich der Träger in der Atmosphäre bewegen können soll, desto stärker muss die Abschottung von der Umwelt erfolgen, gegebenenfalls mit luftdichten Ganzkörpermonturen samt eigener Gasgemischversorgung. (PR Neo 5)

Kampfanzüge

Die Raumanzüge des Militärs enthalten meistens zusätzliche Funktionen mit durchschlagenden Waffensystemen, starken Schutzschirmprojektoren, verstärkter Panzerung und andere Zusatzfunktionen. Sie werden als Kampfanzüge bezeichnet.

Arkonidische Kampfanzüge des 21. Jahrhunderts wogen 50 kg, wesentlich bedingt durch leistungsstarke Energiespeicher. Sie erreichten Geschwindigkeiten von bis knapp unter Mach 1. (PR Neo 3) Das integrierte Pulsatortriebwerk ermöglichte unter irdischen Verhältnissen eine Reichweite von 20.000 Kilometern. (PR Neo 10)

Geschichte

Die Entwicklung irdischer Anzüge erlebte mit dem Kontakt zu den Völkern der Milchstraße einen enormen Auftrieb.

Zunächst wurden Kampfanzüge der Arkoniden verwendet. (PR Neo 3) Die Technologie war zu Beginn allerdings zu hoch entwickelt, um sie auf Terra nachbauen zu können. So entstanden Anzüge aus terranisch-ferronischer Mischtechnologie, zum Beispiel der »Schutzanzug Planetar A«. (PR Neo 29)

Weblink

Typen

Anzug 04 (PR Neo).jpg
»Klassischer« Raumanzug
(Grafik von Menura)
Anzug 01 (PR Neo).jpg
Schutzanzug
(Grafik von Menura)
Anzug 02 (PR Neo).jpg
Druckanzug
(Grafik von Menura)
Anzug 03 (PR Neo).jpg
Fluganzug
(Grafik von Menura)
Anzug 05 (PR Neo).jpg
Kampfanzug
(Grafik von Menura)
Anzug 06 (PR Neo).jpg
Kampfanzug
(Grafik von Menura)


Quellen

PR Neo 1, PR Neo 3, PR Neo 10, PR Neo 29