Anzug der Vernichtung

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Anzug der Vernichtung war eine den Sieben Mächtigen von den Kosmokraten zur Verfügung gestellte Waffe, die vom Anzugmacher Parr Fiorano hergestellt wurde.

PR2159.jpg
Alaska Saedelaere
Heft: PR 2159
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Aussehen

Äußerlich bestand der goldfarbene Anzug aus quadratischen, sehr elastischen Segmenten, die unter anderem aus Carit bestanden und die dafür sorgten, dass sich der Anzug eng um den Körper seines Trägers schmiegte. Auf den Schultern ragte je ein 20 cm hoher Stachel in die Höhe, an den Seiten beider Hüften befanden sich halbkugelförmige Aufsätze. Obwohl er sich weich und geschmeidig anfühlte und eher zerbrechlich wirkte, war er extrem widerstandsfähig. Geschlossen wurde der Anzug mit einfachen Haken und Ösen. Der Anzug verlieh seinem Träger große Macht, sein Potenzial wurde jedoch vermutlich nie völlig ausgeschöpft. (PR 2558)

Bekannte Anzüge / Geschichte

Ganercs Anzug

In ferner Vergangenheit wurde der Anzug vom Mächtigen Ganerc als Waffe ausgewählt. Diesem wurde er schon nach kurzer Zeit von dem Mächtigen Bardioc entwendet, der ihn auf einem Schwarmplaneten versteckte, wo er nach über einer Million Jahren in den Besitz des Cynos Schmitt gelangte.

Schmitt wiederum übergab im Jahre 3443 den Anzug der Vernichtung an Alaska Saedelaere mit der Auflage, ihn dem rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben.

Alaska Saedelaere stellte den Anzug vorübergehend Wissenschaftlern zur Untersuchung zur Verfügung. Deren Bemühungen, das Geheimnis des Anzugs zu enträtseln, blieben aber ohne Erfolg, der Anzug wurde Anfang 3458 wieder in die Obhut Alaska Saedelaeres übergeben. (PR 650)

Alaska Saedelaere trug den Anzug unter anderem bei der Erforschung der Justierungsstation des Archi-Tri-Trans-Sonnentransmitters, bei der Erforschung der lemurischen Flotte im Mahlstrom der Sterne (PR 687) und beim Sturz in die Große Schwarze Null von Balayndagar. (PR 717) Mit seiner Hilfe konnte er in die Gruft des Spezialisten der Nacht Olw auf Dreitgsisch eindringen. (PR 726, S. 58)

PR2558.jpg
Alaska Saedelaere in Ultramarin-Stadt
Heft: PR 2558
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Beim Zusammentreffen von Saedelaere und Ganerc erfolgte die Übergabe. (PR 746) Ganerc vernichtete den Anzug im Jahre 3587 auf Derogwanien und nutzte die in diesem innewohnenden Para-Kräfte, um seinen Bewusstseinsinhalt in der Puppenzivilisation aufgehen zu lassen. (PR 944)

Weitere Anzüge der Vernichtung

Künstlerische Referenz

Im Werk des österreichischen Multisparten-Künstlers Jack Hauser nehmen Alaska Saedelaere und der Anzug der Vernichtung eine wichtige Rolle ein. (im Archiv: [1])

Quellen