Arbo Perikles Dannan

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Arbo P. Dannan)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Gäone Arbo Perikles Dannan war der Oberbefehlshaber der Flotte des Zweiten Solaren Imperiums im Range eines Sternenadmirals.

Erscheinungsbild

Im Jahre 1551 NGZ war er 75 Jahre alt. (PR 2920, S. 47) Dannan war 1,74 Meter groß, hatte eisgraue Haare und hohe Geheimratsecken. (PR 2922, S. 21, PR 2939 – Glossar) Sein markantes Gesicht und energisches Kinn zeugten von Charisma und Entscheidungskraft. (PR 2938, S. 4) Seine Augen waren hell. (PR 2939, S. 10)

Charakterisierung

Dannan war ein Mustersoldat von großem Charisma und legendärer Entscheidungskraft. Er galt als der eigentliche starke Mann und wahrer Machthaber des Imperiums. (PR 2920, S. 47) Dannan neigte zu Zornesausbrüchen, obwohl er sich meistens gut beherrschen konnte. (PR 2940, S. 12)

Geschichte

Arbo P. Dannan gehörte zu den Befürwortern und Unterstützern der Geheimprojekte Hermetischer Komplex und Q-Zündung, wodurch er das gäonische Recht brach. (PR 2941)

Im Jahre 1551 NGZ war die ARTEMIS sein Flaggschiff. (PR 2920, S. 47) Er amtierte im Flottenoberkommando in Aponte City. (PR 2920, S. 50)

Perry Rhodan lernte ihn am 15. November während eines Banketts im Kapitol kennen. Zu dem Zeitpunkt war der Admiral bereits zum Verräter geworden, da er Tysper Tauschlag mit der Ermordung von Cassandra Somerset beauftragte. Als die Solastratorin den Anschlag während der Sendung »Die Nacht der 1000« überlebte, übte er Druck auf Tauschlag aus, damit dieser seinen Auftrag erfüllt. Dannan versuchte ebenfalls, Somerset politisch zu isolieren. Er war außer sich, als sich die Gäonin am 20. November von Syllester Ford und Rhodan überzeugen ließ, dass sie das eigentliche Ziel des Anschlages war. Rhodan lud dann Somerset an Bord der RAS TSCHUBAI ein, wo sie vorerst vor dem Zugriff des Sternenadmirals sicher war. (PR 2922)

Bereits vor diesen Ereignissen und kurz nach Rhodans offiziellem Empfang auf Gäon, bat Dannan Admiralin Shanina Sivathassam, seine Vertraute, um Hilfe. Mit ihrer Unterstützung wollte er nach der noch fehlenden BJO BREISKOLL suchen lassen. Unter der Verwendung der GAUGRUCH, eines »Lockvogel-Schiffes«, sollte Sivathassam »Beweise« für das rücksichtslose Vorgehen Rhodans, des »Handlangers des Wanderers«, erbringen. Der Versuch dieser Diskreditierung scheiterte jedoch und Dannan blieb nichts anderes übrig, als Farye Sepheroa und ihre Crew zum Neo-Solsystem fliegen zu lassen. (PR 2938, S. 5, 60)

Am 21. November richtete der Sternenadmiral an Rhodan ein Ultimatum: Entweder kehrt Somerset nach Aponte City zurück oder sie wird dazu von den Streitkräften des ZSI gezwungen werden. Als Somerset der Öffnung des Telepathischen Archivs zustimmte und der Mnemo-Schock die Gäonen traf, nahm Dannan sein Ultimatum zurück und putschte offen gegen die Solastratorin. (PR 2939)

Am 22. November erklärte er Somerset offiziell für regierungsunfähig und riss die Macht an sich. Sein Befehl, die RAS TSCHUBAI anzugreifen, führte zu Kämpfen zwischen den regierungstreuen Truppen und den Putschisten. (PR 2940, S. 12-13)

Am 27. November wurden seine Machenschaften von Antan Outinen offenbart und Dannan zur Aufgabe aufgefordert. Von seinen Anhängern, die ihm bisher in gutem Glauben folgten, verlassen, verschanzte er sich in der Zentrale der ARTEMIS und drohte, Aponte City auszulöschen. Rhodan, Gucky und Gi Barr gelangten an Bord des Schiffes und entrissen Dannan die Kontrolle darüber. Der Sternenadmiral beging daraufhin Selbstmord. (PR 2941, S. 52-56)

Quellen