Arge SOL

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Als Arbeitsgemeinschaft SOL, besser bekannt unter der Kurzform Arge SOL, bezeichnete sich eine Gruppe von Wissenschaftlern und Technikern auf der SOL, die kurze Zeit nach der Übergabe der SOL an die Solaner die Macht an Bord des Generationenraumschiffes übernahm. Sie war die Vorläuferorganisation der SOLAG.

Bekannte Mitglieder

Die Arge SOL war eher lose organisiert, ein starres Kastensystem wie in der SOLAG gab es noch nicht.

Geschichte

Die Arge SOL wurde von dem Techniker Cleton Weisel gegründet. Ab 3588, knapp zwei Jahre nach der Übergabe der SOL an die Solaner, gewann die Arge SOL immer mehr an Einfluss, während die Anhängerschaft Gavro Yaals, der zuvor tonangebend gewesen war, weitgehend schwand. Die Mitglieder der Arge SOL grenzten sich immer mehr gegen die übrigen Solaner ab und setzten ihre Ziele mit radikalen Mitteln durch. (Atlan 508)

Im Jahre 3608 war die Arge SOL eine elitäre Clique, die allein für Wartung und Steuerung der SOL zuständig war. Faktisch war Cleton Weisel neuer Kommandant der SOL. Die breite Masse der Solaner erkannte den Alleinvertretungsanspruch der Arge SOL widerspruchslos an, zumal diese ihre Aufgaben offensichtlich gut erfüllte. Dass ihr auch fatale Fehleinschätzungen unterliefen, wurde zunächst nicht bekannt. Cleton Weisels Machtposition – und damit auch die Macht der Arge SOL – wurde noch durch den Umstand gefestigt, dass Elzbieta Mjieçekóva, Leiterin der für den Zentralebereich zuständigen Sicherheitskräfte, absolut loyal gegenüber Weisel war. (Atlan 508)

Den letzten Schritt zur vollständigen Machtergreifung unternahm Weisel im Mai 3608 nach der fehlgeschlagenen Expedition einer Space-Jet zu einem unbekannten Himmelskörper. Er entledigte sich seiner stärksten Konkurrenten auf elegante und scheinbar legale Weise, indem er sie zu Schläfern der SOL machte, nachdem ein Mordanschlag gegen Gavro Yaal fehlschlug. (Atlan 508)

Im Jahre 3650 kam es zu einer Meuterei, nach der die Arge SOL 500 angebliche Meuterer (aus denen später die Betschiden hervorgingen) auf dem Planeten Chircool in der Galaxie Vayquost aussetzte. Von manchen Solanern wurde bezweifelt, dass hierbei alles mit rechten Dingen zuging. Sie glaubten, die Arge SOL habe einfach Kritiker und Unzufriedene loswerden wollen. Nicht lange danach eskalierte die Lage an Bord. Wegen des Ausfalls der Emotionauten trieb das Schiff zwei Monate lang steuerlos durchs All und drohte, in eine Sonne zu stürzen. Außerdem fielen immer mehr Lebenserhaltungssysteme, Robotfabriken usw. aus. Da die Arge SOL die Lage nicht in den Griff bekam, kam es zu stärker werdenden Unruhen. In der Anhängerschaft Cleton Weisels und den Solanokraten entstanden Gruppen, die der Arge SOL die Macht streitig machten.

Elvin Glador schaffte es, die einfachen Solaner zu begeistern und in die offene Rebellion zu führen. Er hielt zahlreiche Reden, klagte die Arge SOL der Unfähigkeit an und forderte ihre Ablösung. Seine Vertrauten halfen ihm, den Häschern der Arge SOL immer wieder zu entkommen. Er selbst und einige Anhänger beseitigten die Solanokraten, während Tausende Solaner in den SOL-Mittelteil drängten, wo sich die Mitglieder der Arge SOL in der Hauptleitzentrale verschanzt hatten. Während der Stürmung der Zentrale liefen viele Arge-Mitarbeiter über. Cleton Weisel wurde erschossen. Glador verkündete am 26. Dezember seine Machtübernahme und die Gründung der SOLAG. Damit war die Existenz der Arge SOL beendet. Glador ließ Tanar Fridan, der übergelaufen war, irgendwann später als letztes Überbleibsel der Arge SOL heimlich verschwinden.

Quellen

Atlan 508, Atlan 582