Armadamonteur

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Roboter Hortevon. Für weitere Bedeutungen, siehe: Hortevon.

Als Armadamonteur wird jeder Robotertyp bezeichnet, der zur überregionalen Technik der Endlosen Armada gehört.

PR1112Illu 1.jpg
Heft: PR 1112 – Innenillustration 1
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Technische Details

Die Armadamonteure wurden Ordoban von Tiryk zur Seite gestellt, um beim Aufbau der Wachflotte zu helfen. Es gibt sie je nach zu verrichtender Aufgabe in den unterschiedlichsten Größen und Typen. Die am häufigsten vorkommende Form ist ein Allzweckroboter mit zylindrischem Grundkörper, auf dessen Flachseiten sich niedrige Kegel befinden. Die Kegelaufsätze haben einen größeren Basisdurchmesser als der Zylinderkörper. Dieser Typ verfügt über eine Vielzahl von Greifarmen, ausfahrbaren Werkzeugen und Sensoren. Kommunikationssysteme sind ebenfalls vorhanden.

Energiegewinnung

Armadamonteure haben keine eigenen Antriebssysteme, sie werden von kleinen Goon-Blöcken angetrieben. Beim oben beschriebenen Typ sind die Goon-Blöcke auf den Kegeln angebracht.

Hortevon

Der bekannteste Armadamonteur war wohl Hortevon, der erste Roboter, der Ordoban zur Seite stand und der Jahrmillionen dem Kommandanten der Endlosen Armada diente. Nach ihm benannte Ordoban eine der Armadaschmieden: HORTEVON.

Hortevon endete in einer Armadaschmiede, als er in das Kompressionsfeld einer Stanze geriet und zerquetscht wurde.

Bekannte Armadamonteure

Risszeichnungen

Quelle

PR 1200