Artefoker

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Artefoker sind ein intelligentes Volk auf Tronko Y Artefo.

Erscheinungsbild

Ein Artefoker besitzt eine Körpergröße von etwa 2,20 Metern. Ein grünes Auge beansprucht das ganze Gesicht. Über dem oberen, faltenlosen, elastischen Lid liegen die Riech- und Hörorgane. Fünf Sprechorgane sind in einer Reihe unter dem unteren Lid angeordnet. Der Artefoker hat zwei Arme mit feingliedrigen Fingern. Da die Artefoker parapsychisch begabt sind, wurde von den Schwarmgötzen die Hemmstrahlung erschaffen.

Zufriedenheit drücken die Artefoker durch eine O-Form ihrer Münder aus.

Die Artefoker sind in der Lage, in verschiedenen Ebenen gleichzeitig zu denken. Sie können die Zeit beeinflussen und Zeitebenen zur Realität werden lassen. Diese Fähigkeiten können sie aber nicht kontrolliert einsetzen.

Gesellschaftssystem während der Götzenherrschaft

Die Artefoker werden von den Schwarmgötzen für die Besatzungen ihrer Raumschiffe verwendet. Da die Götzen aber ihre Begabung fürchteten, wurde die Strahlung entwickelt, die den gesamten Planeten überzog und die Fähigkeit der Artefoker langsam verschwinden ließ. An einem einzigen Tag im Jahr, dem Tag DAH, erlosch die Strahlung. Der gesamte Planet fiel ins Chaos. Diejenigen Artefoker, die ihre Fähigkeit verloren hatten, wurden durch die Tore der Reinheit geschickt und für den Dienst auf den Raumschiffen der Götzen vorgesehen. Bei diesen Toren handelte es sich um Transmitter. Viele jener "gereinigten" Artefoker, die es nicht rechtzeitig zu den Toren schafften, wurden wahnsinnig.

Am Tag DAH wurden die Angehörigen der übrigen Völker auf Tronko Y Artefo in Tiefschlaf versetzt, damit ihnen durch den parapsychischen Amoklauf der Artefoker nichts zustieß. Einzig und allein die so genannten Stählernen Wächter, damit sind Roboter der Götzen gemeint, hatten keine negativen Auswirkungen zu befürchten.

Tronko Y Artefo, die Heimatwelt der Artefoker, wurde von drei von den Karduuhls eingesetzten Minderheitenvölkern regiert, den Groß-Autoritärs (Bürokratie), den Kriech-Autoritärs (Ökonomie) und den Füßler-Autoritärs (Finanzwesen). Diese stützten ihre Macht auf das auf dem Planeten versteckte Tabora. Einige Artefoker waren mit der Regierung durch die Minderheitenvölker ausgesprochen unzufrieden, da durch den ständigen Verkehrsinfarkt auf den Straßen die Wirtschaft litt und die Regierung nichts unternahm.

Die Artefoker bildeten »Gruppen«, vor allem um sich auf den Tag DAH vorzubereiten und Reinigungsrituale durchzuführen. Auch anderen Interessen wurde nachgegangen, etwa gab es hunderttausende Gruppen, die nach dem Tabora suchten, meist mit dem patriotischen Hintergrund, die Regierung zu stürzen. So genannte »gemischte Gruppen« duldeten auch Autoritärs in ihren Reihen, doch nur fünf gemischte Gruppen waren zugleich auch Tabora-Jäger.

Bekannte Artefoker

Geschichte

Im Jahr 3443 landete eine Space-Jet der KAPELLA auf Tronko Y Artefo, um Untersuchungen über das Tabora anzustellen und es letztlich zu entwenden. Sie landeten sechs Tage vor dem Tag DAH und nahmen mit einer Gruppe von Tabora-Jägern Kontakt auf. Die Spuren der Tabora-Jäger erwiesen sich jedoch allesamt als falsche Fährten.

Auf Anraten von Arman Signo löste schließlich der Kommandant der KAPELLA im  Wikipedia-logo.pngOrbit mit speziellen Hyperimpulsen einen verfrühten Tag DAH aus. Das Durcheinander half dem Einsatzteam unter Perry Rhodan, aus der Gefangenschaft des Götzen Y'Chatramyr zu entkommen, löste auf dem Planeten aber ein komplettes Chaos aus. Ob die Parafähigkeiten der Artefoker rechtzeitig durch eine erneute Aktivierung der Hemmstrahlung gebändigt werden konnten, ist nicht bekannt.

Quelle

PR 564