Aser Kin

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
PR0332.jpg
Heft: PR 332
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Aser Kin war einer der Zweitkonditionierten, die OLD MAN im Auftrag der Ersten Schwingungsmacht eroberten.

Erscheinungsbild

Als typischer Zweitkonditionierter besaß er eine Größe von 4,10 Metern.

Charakterisierung

Als typischer Zweitkonditionierter wurde er von seinem Symboflex-Partner konditioniert, sein "wirklicher" Charakter ist deshalb nur schwer einzuschätzen. Innerhalb des kurzen Zeitraums, welcher ihm zwischen der Entfernung des Symbionten und der tödlichen Giftdosis blieb (siehe Geschichte), zeigte er sich jedoch sehr kooperativ und versuchte die Terraner für die Rettung seiner Artgenossen zu gewinnen.

Geschichte

Mitte Februar 2436 befand sich OLD MAN auf Höhe der Plutobahn und begann einen Angriff auf Terra. Dabei fiel der Neptunmond Triton in die Hände der Zweitkonditionierten. Es gelang jedoch einer Gruppe von Menschen, bestehend aus sieben Raumsoldaten und den beiden Oxtornern Cronot und Perish Mokart, die Flucht in eine auf Triton existierende alte lemurische Flüchtlingssiedlung des Baumeisters Einaklos.

Aser Kin gehörte zu den Verfolgern dieser Gruppe und wurde von den Oxtornern schließlich gefangen genommen und per Transmitter in terranische Gefangenschaft abgestrahlt.

Später befand er sich in einer Hochsicherheitszelle auf dem Mond. Ein Versuch Perish Mokarts, Aser Kin Mitte Mai 2436 zu verhören, schlug fehl, der Oxtorner wurde dabei mittelschwer verletzt.

Nach der Erkenntnis, dass die Zweitkonditionierten im Auftrag der Ersten Schwingungsmacht von ihren Symboflex-Partnern kontrolliert wurden, versuchten der Paladin und Jumpy noch im selben Monat den Symboflex-Partner Aser Kins bei vollem Bewusstsein herauszuschneiden. Dabei gelang es diesem jedoch, vor seiner Vernichtung ein tödliches Gift in die Adern Aser Kins zu befördern.

Kurz vor seinem Tod – und befreit von der Kontrolle seines Symbionten – war der Zweitkonditionierte zur Zusammenarbeit mit den Terranern bereit und konnte ihnen wichtige Informationen über in der Handlungszeit stattfindende Zeitexperimente auf dem Wegaplaneten Pigell mitteilen.

Quellen

PR 332, PR 353, PR 354