Atlantreue

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Atlantreuen waren eine Gruppe von Solanern, die sich im Dezember 3804 und im ersten Quartal 3805 dem drohenden Umsturz in der SOL entgegenstellte.

Allgemeines

Die Gruppe der Atlantreuen formierte sich als Reaktion auf die Agitation Jonathan Swifts und das zunehmende Chaos in der SOL. Die Atlantreuen versuchten, sich diesen Entwicklungen entgegenzustellen. Sie handelten dabei auf eigene Faust, wurden aber von der Schiffsführung geduldet. Um sich wehren zu können, absolvierten sie ein Gruppentraining.

Der High Sideryt Breckcrown Hayes hielt die Atlantreuen zwar für etwas fanatisch, erkannte jedoch, dass sie hingebungsvoll und ohne Egoismus handelten.

Mitglieder

Zu den Atlantreuen gehörten anfangs circa 50 Solaner im Alter zwischen 15 und 23 Jahren. Die Gruppe wuchs in kurzer Zeit auf circa 200 Mitglieder an. Namentlich bekannt sind:

Geschichte

Im Dezember 3804 erlebten Trunk B. Deuergal und seine Freundin Jylene Tapsin, wie viele Solaner aufgrund eines unbekannten Einflusses, der in der im Zeittal festsitzenden SOL herrschte, zu Unruhestiftern wurden, Amok liefen oder Selbstmordversuche unternahmen. Wie alle Solaner litten auch die beiden unter der angespannten Lage, allerdings blieben sie und ihre Freunde frei von dem unbekannten Einfluss. Sie hörten an Heiligabend eine Rede Jonathan Swifts, in der dieser Atlan für die Verhältnisse an Bord der SOL verantwortlich machte. Eine von Swifts Anhängerinnen versuchte Deuergal und Tapsin während einer Silvesterfeier vergeblich zu missionieren. Danach wurden sie Zeuge zweier Selbstmordversuche. Diese Ereignisse und die zunehmenden Übergriffe der Beeinflussten in den folgenden Wochen führten dazu, dass Deuergal die Gruppe der Atlantreuen gründete. Deuergal und Tapsin wurden zu den Anführern der Gruppe.

Am 25. Januar 3805 fand Germ heraus, dass der Solaner Melbar Wedenscoe für einen Waffendiebstahl verantwortlich war. Die Atlantreuen stellten ihn, dabei kam es zum Kampf. Roboter erschienen und verhafteten kurzerhand beide Gruppen. Es gelang den Atlantreuen, den High Sideryt von der Lauterkeit ihrer Absichten zu überzeugen. Er ließ sie deshalb weiter gewähren. Sie taten alles, um das schlimmer werdende Chaos in der SOL einzudämmen, waren aber bald überfordert und wurden immer häufiger in Kämpfe verwickelt. Ein offener Krieg gegen andere Gruppen drohte. Die Lage normalisierte sich erst nach der Vernichtung des Zeittals Anfang März 3805, an der die Atlantreuen maßgeblich beteiligt waren.

Nach der Versetzung der SOL um zweieinhalb Jahre in die Zukunft und dem Aufbruch nach Pers-Mohandot wurden die Atlantreuen zu begeisterten Anhängern des Propheten Skrempeleck, der das nahe Ende von HIDDEN-X vorhersagte. Sie verkündeten diese Botschaft im ganzen Schiff. Damit sorgten sie vorübergehend unabsichtlich für eine erneute Destabilisierung der Verhältnisse in der SOL.

Nach Skrempelecks Ende war von den Atlantreuen nicht mehr die Rede.

Quellen

Atlan 593, Atlan 594