Atrun

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Atrun-System liegt in Andromeda, am äußersten Rand der von Tefrodern bewohnten Warnzone, zehn Lichtjahre von Magnetizer entfernt.

Astrophysikalische Daten: Atrun
Galaxie: Andromeda
Entfernung zur Milchstraße: ≈2,3 Mio. Lichtjahre
Spektraltyp des Sterns: Rote Sonne
Anzahl der Planeten: 11
Bekannte Planeten: Musgur
Bekannte Völker
Tefroder

Übersicht

Das Atrun-System liegt 3316 Lichtjahre vom Multika-Duo und 2068 Lichtjahre vom Planeten Coffoy entfernt. (PR 2524, S. 29)

Um Atrun kreisen elf Planeten, der vierte namens Musgur ist von Tefrodern besiedelt worden und eine zugelassene Handelswelt.

Geschichte

Im Jahre 2404 fand in der Nähe des Systems eine Raumschlacht zwischen Tefrodern und Maahks statt. Die Maahks hatten ursprünglich vor, Musgur anzugreifen und zu vernichten, wurden aber von einem starken Verband der Tefroder daran gehindert.

Die terranischen Raumfahrer an Bord der CREST III wurden Zeugen der Auseinandersetzung. In einem gewagten Unternehmen versuchte Perry Rhodan, das von Maahks angeschossene Tefroderschiff ASKAHA zu erobern. Der Versuch gelang, doch ein plötzlich auftauchender Situationstransmitter nahm die ASKAHA in sich auf.

Gegen Ende 1462 NGZ fanden im Atrun-System erbitterte Kämpfe zwischen den Tefrodern und den mit der Frequenz-Monarchie verbündeten Gaids statt. Mit Mühe gelang es den Tefrodern, die Flotte der Walzenraumer der Gaids in die Flucht zuschlagen.

Gegen Ende Februar 1463 NGZ erreichte Atlan mit der JULES VERNE das System und nahm Verhandlungen mit dem tefrodischen Admiral Meruv Tatur über ein gemeinsames Bündnis gegen die Frequenz-Monarchie auf. (PR 2524)

Literatur

Der Kampf um das Sonnensystem wird schon bald Teil eines literarischen Kunstwerks, nämlich Guckys »Epos über die Eroberung des Universums«.

Quellen

PR 258, PR 259, PR 2524