Attun

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Attun war ein fremdes Wesen auf dem Planeten New Marion.

Erscheinungsbild

Er hatte die Form eines Celesters angenommen. (Atlan 814)

Geschichte

Am 3. November 3820 wurde Korbut Mannings während eines Transmittertransportes von Hainrose nach Celeste-1382 entführt und in eine Station auf Palmwiese abgestrahlt. Nach einer ersten Begegnung mit Arbon traf Korbut Mannings in einem halbdunklen Gang auf Attun. Korbut verbiss sich jegliche Frage. Der Fremde erklärte ihm, dass jeglicher Befreiungsversuch sinnlos und mit schweren Strafen verbunden wäre. Der Wissenschaftler kehrte in seine Zelle zurück. (Atlan 814)

Rob Lorenzen, Neithadl-Off und Goman-Largo flogen mit der DRAGON nach Palmwiese, wo der Stützpunkt des Feindes vermutet wurde. Der Gleiter wurde zur Notlandung gezwungen. Als die Insassen ausstiegen, wurden sie bereits von Attun, Arbon und Agide erwartet. Die drei betäubten die Gleiterbesatzung umgehend. (Atlan 814)

Die STERNSCHNUPPE stellte das Eindringen eines unbekannten Etwas durch die für den Funk geschalteten Strukturlücken fest und gab Alarm. Als der Eindringling in der Zentrale materialisieren wollte, hüllte das Schiff ihn in einen Paratronschirm ein. Das fremde Wesen verschwand wieder. Flora Almuth war es gelungen, das Gedankenmuster des Fremden zu erkennen, auch seinen Namen, Agide, hatte sie in Erfahrung bringen können. Sie war sich sicher, dass der Fremde jetzt nicht mehr in der Nähe war. (Atlan 814)

Auf Palmwiese konnte Neithadl-Off ihre Bewusstlosigkeit schnell überwinden. Sie entdeckte die beiden vergleichsweise primitiven Voorndanerabkömmlinge Odek und Frondeuk, die als Wache abgestellt waren. Es gelang ihr, die beiden Wächter davon zu überzeugen, dass sie sie nach draußen tragen sollten. Die Vigpanderin versteckte sich und konnte beobachten, wie nach einiger Zeit Arbon, Attun und Agide materialisierten, mit kleinen Geräte in ihren Händen, die sie in ihre Mäntel steckten. Die Parazeit-Historikerin war überzeugt, dass sie aus einer anderen Zeitebene gekommen waren. (Atlan 814)

Agide ging in das Kellergewölbe, kehrte aber umgehend zurück, einen der Voorndanerabkömmlinge an der Hand. Das folgende kurze Verhör brachte keine Erkenntnisse, der Wächter war viel zu verängstigt. Agide schoss ihn einfach nieder. Einen Moment später tauchte die STERNSCHNUPPE am Horizont auf, Agide und seine Kollegen verschwanden wieder. (Atlan 814)

An Bord von Atlans Raumschiff spürte Flora Almuth die Nähe von Arbon, Attun und Agide, aber nur ganz schwach, so als wären diese nicht vollständig existent. Der Arkonide und Flora verließen das Raumschiff in ihren Kampfanzügen, die Mutantin konnte den Standort der drei Fremden jetzt genauer bestimmen. Atlan ließ Anima in der STERNSCHNUPPE feuern. Dann meldete sich Neithadl-Off, sie teilte mit, dass der Zeitschirm der drei schwächer wurde. (Atlan 814)

Der Kampf dauerte noch einige Zeit an, dann griff Atlan zu einem Trick. Er ließ sein Raumschiff zwei große Betonplatten mit Traktorstrahlen anheben. Dann wurde das Feuer eingestellt, die Betonplatten rasten, von der STERNSCHNUPPE gesteuert, aufeinander zu und zermalmten Arbon, Attun und Agide. Laut Flora Almuth war ihre Existenz beendet. (Atlan 814)

Quelle

Atlan 814