Augustus

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Augustus, auch Z2819-087-001, war im 36. Jahrhundert ein K-2, ein Polizeiroboter der aphilischen Regierung.

PR0766.jpg
Heft: PR 766
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR0767.jpg
Heft: PR 767
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Besonderheit

Durch den Sturz in den Schlund am 2. September 3581 wurde eines seiner Module zerstört. Es war für den Kontakt zum Kontrollelement, durch das er seine Befehle erhielt, verantwortlich. Bei Situationen, die seine Programmierung überforderten, legte er seinen Kopf schräg und nahm eine lauschende Haltung ein, während er gleichzeitig versuchte, mit dem Kontrollelement in Kontakt zu treten. Da es jedoch nicht mehr existierte, führte er jeden an ihn gerichteten Befehl aus, egal von wem er erteilt wurde oder was er besagte.

Geschichte

PR0930.jpg
Heft: PR 930
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Im Januar 3582 traf er in Jensens Camp auf der verlassenen Erde auf Walik Kauk und wollte ihn zum nächsten Kontrollelement bringen, da Walik Kauks PIK nicht mehr funktionierte. Es gelang Kauk jedoch, dem Roboter Befehle zu erteilen, weil dieser suggerierte, noch den Anweisungen der Kontrollstation zu folgen, obwohl dies eine offensichtliche Lüge war. Alle Kontrollstationen - bis auf wenige Ausnahmen - waren von NATHAN abgeschaltet worden. (PR 759) Später schloss er den K-2 in sein Herz und nannte ihn Augustus. Er bezeichnete ihn auch als Freund.

Auf dem Weg nach Terrania half Augustus Kauk, Baldwin Tingmer und Bluff Pollard, den verrückten Wissenschaftler Chara Shamanovo zu erledigen, auch wenn dieser ihn zeitweise unter seine Kontrolle bringen konnte. In der Kontrollstation Palatka überraschte er seine menschlichen Freunde mit der Erkenntnis, dass er nicht länger unter dem Befehl der Kontrollstationen stand, da diese alle abgeschaltet seien. Trotzdem schien er von irgendetwas beeinflusst zu werden. Später zeigte sich, dass Raphael seine Fähigkeiten erweitert und ihm sozusagen ein Update verpasst hatte. Doch bevor die drei Musketiere und der Roboter die Station verließen, wurde Augustus wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt. (PR 766, PR 767)

In Terrania schloss er sich der Terra-Patrouille an, nachdem ihr Anführer, Jentho Kanthall, ihn dazu überredete. Kanthall behauptete damals, dass das Kontrollelement es dem Roboter befehlen würde. Mit diesem Schachzug wollte er Walik Kauk unter Druck setzen, da dieser ursprünglich nur lose mit der Patrouille zusammenarbeiteten wollte. (PR 768) Kanthalls Trick war von Erfolg gekrönt, denn Walik Kauk trat kurz darauf der Terra-Patrouille bei. (PR 776)

Kurz darauf begleitete er einen Aufklärungstrupp nach Norwegen, nachdem dort ungewöhnliche Wetterphänomene aufgetaucht waren. In Namsos beobachteten sie die Installation einer Kleinen Majestät durch die Hulkoos. (PR 776)

Augustus versuchte der Gruppe zu helfen, mehr über diese Installation herauszubekommen, von der man zunächst nur wusste, dass sie mentale Impulse ausstrahlte. Die Gruppe beobachtete Transporte von Tanks, deren Zweck ebenfalls rätselhaft war. Um mehr herauszubekommen, überfielen sie einen der Transporte und stellten fest, dass die Tanks eine gallertartige Masse enthielten, die negative Auswirkungen ausübte. (PR 777)

Bluff Pollard geriet schließlich in die Gewalt der Hulkoos und wurde mit der Masse - dem sogenannten Gehirnmüll - infiziert. Dadurch kam er unter Kontrolle der Kleinen Majestät. Als man ihn zur Gruppe zurückschickte, wurde Alaska Saedelaere jedoch sofort misstrauisch. Er ließ Pollard von Augustus "entführen", um herauszufinden, ob die Hulkoos ihm zur Hilfe kämen. Augustus spielte seine Rolle so überzeugend, dass Alaska fürchtete, er sei defekt. (PR 778)

Nach der Flucht aus Namsos begleitete Augustus eine Expedition nach Goshmos Castle. Hier tat er so, als wollte er sich zum neuen Gott ausrufen lassen. Damit schuf er Verwirrung unter den Mucierern und ermöglichte Walik Kauk und sich die Flucht. (PR 784)

Mitte 3583 begab er sich mit Douc Langur, Walik Kauk und Sante Kanube nach Ihsien, um nach einem Raumschiff zu suchen. Die Lage auf der Erde war unhaltbar geworden, da die mentalen Impulse der Kleinen Majestät immer stärker wurden. Es gelang Augustus, einen automatischen Feuerleitstand auszuschalten, wobei er leicht beschädigt wurde. (PR 799)

Er begleitete die Terra-Patrouille nach Intermezzo. (PR 799)

...

Ende November 3586 wurde Augustus zum Begleiter von Laire. (PR 900)

Nach der Trennung von dem Kosmokratenroboter im Jahre 3587 löste er sich auf der Erde in Walik Kauks Wohnung willentlich in seine Einzelteile auf. Hierbei handelte es sich um den ersten Roboterselbstmord der Geschichte.

Quellen

PR 759, PR 766, PR 767, PR 768, PR 776, PR 777, PR 778, PR 784, PR 799, PR 900, PR 999