Auper'como

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Auper'como waren ein Volk in der Galaxie Serdragon.

Erscheinungsbild

Als Abkömmlinge der V'Aupertir waren die Auper'como humanoid. Sie hatten eine durchschnittliche Körpergröße von zwei Metern.

Charakterisierung

Vor circa 70 Millionen Jahren waren die Auper'como ein junges, aufstrebendes Volk. Sie hatten einen ausgeprägten Sinn für Ästhetik und eine hoch entwickelte Kultur.

Geschichte

Bis zu einem unbekannten Zeitpunkt hatten die Kollogom-Intelligenzen die Vorherrschaft in Serdragon. Irgendwann müssen die V'Aupertir oder die von ihnen abstammenden Auper'como nach Serdragon vorgedrungen sein und sich dort ausgebreitet haben. Sie schickten sich an, die insektoiden Kollogom-Intelligenzen zu verdrängen. Es kam zu Jahrhunderte andauernden grausamen Kriegen zwischen den beiden Völkern, von denen vor circa 70 Millionen Jahren 80% der Galaxie betroffen waren. Alle Friedensgespräche scheiterten.

Die Kosmokraten entsandten die Sorgorin Inkadye und ihren Adjutanten Jocashn als Friedensstifter nach Serdragon. Nach jahrzehntelangen Verhandlungen gelang es ihnen, Vertreter beider Kriegsparteien an einen Tisch zu bringen. Eine wichtige Rolle spielte hierbei die Raumstation Paragor, eine riesige Stadt im Weltraum, die nach Prinzipien beider Völker erbaut worden war. Dort trafen sich ein Feldherr der Auper'como und eine Bevollmächtigte der Königin des Kollogoms mit Inkadye und Jocashn. Von Paragor aus sollte eine Entität erschaffen werden, die als unabhängige, neutrale Schiedsinstanz dienen sollte. Zu diesem Zweck stellten die Kosmokraten ein Potenzialfeld zur Verfügung, das mit Biophore zum Leben erweckt worden war und mit unzähligen Bewusstseinsinhalten aus den Völkern der Kollogom-Intelligenzen und der Auper'como aufgeladen wurde. Unter anderem spalteten kosmokratische Maschinen Kopien der Bewusstseinsinhalte von Wissenschaftlern und Künstlern der Auper'como ab und luden diese in das Potenzialfeld.

Während der Entstehung der Entität, die von Inkadye den Namen Koltoroc erhielt, herrschte Waffenruhe zwischen den bei Paragor aufmarschierten Flotten. Während der Entstehung Koltorocs griff das von den Chaotarchen entsandte Element der Finsternis an. Beim Kontakt mit den in Koltoroc gespeicherten On- und Noon-Quanten wurde das Element der Finsternis zwar in die Flucht geschlagen, aber es entstand ein Quant der Finsternis, das sich mit Koltoroc verband und diese Entität letztlich zur negativen Superintelligenz KOLTOROC werden ließ. Bei dem Angriff wurden außer Jocashn mehrere Schiffe beider Seiten vom Element der Finsternis verschlungen. KOLTOROC tötete alle Lebewesen in Paragor und den dort versammelten Raumschiffen, die sofort zum Angriff auf die Entität übergegangen waren. Die Entität ließ nur Inkadye am Leben und zwang sie, Serdragon mit Paragor zu verlassen.

Mehr als 11.000 Jahre später verließ ein Raumschiffstreck der Auper'como die Galaxie. Vermutlich handelte es sich um Siedler. KOLTOROC beobachtete dies und tötete alle Besatzungsmitglieder, um ihre Bewusstseinsinhalte zu seiner Stärkung in sich aufzunehmen. 20.000 Jahre nach ihrem Aufbruch kehrte Paragor nach Serdragon zurück. KOLTOROC begann mit der mentalen Beeinflussung aller dort lebenden Völker, so dass diese in seinem Sinne agierten. Er nahm winzige Bewusstseinsanteile aller intelligenten Lebewesen in sich auf und stärkte sich auf diese Weise weiter. Inkadye wurde gezwungen, als KOLTOROCS Botschafterin aufzutreten. Sie genoss hohes Ansehen unter den in Serdragon lebenden Völkern, denn sie war zu einer legendären Gestalt geworden.

Wie sich das Schicksal der Auper'como weiterentwickelte, nachdem KOLTOROC Serdragon nach etwa einer Million Jahren wieder verließ, um zum Chaopressor der Terminalen Kolonne ausgebildet zu werden, ist nicht bekannt. Zu dem gewaltigen Treck aus Raumschiffen und Raumstationen, den KOLTOROC mit sich zur Negasphäre von TRIICLE-9 führte, gehörten auch einige fliegende Städte der Auper'como.

Quelle

PR 2492