Trümmerhändler

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Badch'moasi)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Als Trümmerhändler wurden jene Springer bezeichnet, die nach der Zerstörung der Oberfläche des Planeten Archetz durch die Druuf im Jahre 2044 in den so entstandenen Trümmerwüsten lebten.

Allgemeines

Nach dem Angriff der Druuf auf den Planeten Archetz im Jahre 2044 und der weitestgehenden Zerstörung der Oberfläche von Archetz blieben sogenannte Trümmerwüsten zurück, die aus den Überresten der zerstörten Städte und Industrieanlagen bestanden, die nie wieder aufgebaut wurden. Die meisten Springer zogen sich in Städte tief unterhalb der Oberfläche zurück, so zum Beispiel in die unterirdische Hauptstadt Titon. Einige Springer-Clans aber blieben wie Ausgestoßene an der Oberfläche von Archetz zurück. Sie wurden Trümmerhändler genannt und sammelten und verkauften intakte Gegenstände, die sie in den Trümmerwüsten der Oberfläche von Archetz fanden. Dabei setzten sie sich allen möglichen Gefahren aus, nicht zuletzt einer erhöhten  Wikipedia-logo.pngRadioaktivität, die auch Jahrtausende später noch von vielen Aggregaten ausging, die von den Druuf zerstört worden waren. (PR-Arkon 6)

Bekannte Clans

  • Badch'moasi – leben in der Trümmerwüste Badchat und gelten als deren erste Siedler. (PR-Arkon 6)
  • Beg'darat – leben in Konkurrenz zu den Badch'moasi. (PR-Arkon 6)

Bekannte Trümmerhändler

Geschichte

Im Juni 1402 NGZ begab sich der unter dem Einfluss der Dunklen Befehle stehende arkonidische Imperator Bostich I. nach Archetz, auf der Suche nach einem Artefakt aus den Archaischen Perioden. Inkognito und mit Hilfe des Springers Sverlon erhielt Bostich Unterstützung von Trümmerhändlern aus dem Clan der Badch'moasi und von deren Anführerin Haika. Nachdem sie es gefunden hatten, entpuppte sich das Artefakt als Geode, die eine Art Portal zu einem sogenannten Wandelstern darstellte und von zahlreichen, allerdings leicht veralteten Sicherheitssystemen beschützt wurde. Während Bostich, Sverlon und Haika versuchten, an den Sicherheitssystemen vorbei die Geode zu erreichen, erschienen auch Ronald Tekener, Korrt Moody und weitere Trümmerhändler am Ort des Geschehens, und es entbrannte ein wildes Feuergefecht. Als einziger erreichte Sverlon die Geode und wurde abgestrahlt, dann zerstörten die Trümmerhändler die Geode. Bei der Aktion wurde Bostich schwer versetzt und schließlich von seinen Leuten in Leka-Disken abtransportiert. (PR-Arkon 6)

Quelle

PR-Arkon 6