Balg

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Als Balg bzw. Exuvie wurden die abgelegten Häute des Atopen Matan Addaru Dannoer/Matan Addaru Jabarim bezeichnet.

Allgemeines

Der erste Balg, mit dem es die Terraner zu tun bekamen, ähnelte einer abgeworfenen Schlangenhaut, war aber annähernd rechteckig. Perry Rhodan fühlte sich bei seinem Anblick an Whisper erinnert. (PR 2702)

Diese Wesen entstanden im Rahmen der Erschaffung eines neuen Agentums (ein Aktionskörper) für den Atopen, der dabei von den Sganshan buchstäblich gehäutet wurde. (PR 2743)

Die genetische Struktur des Balgs war dementsprechend außerordentlich komplex. Außerdem bestand er zum Teil aus Nanotechnologie. (PR 2703)

Geschichte

Einige Zeit vor 1514 NGZ erhielt der Lunare Widerstand Kenntnis von einem Tempel der Onryonen in Luna-City, in dem angeblich ein Objekt aufbewahrt wurde, von dem nur der umgangssprachliche Name »der Balg« bekannt war. Da man zuvor keinerlei Anhaltspunkte für irgendwelche religiösen Aktivitäten bei den Onryonen gefunden hatte, ging man davon aus, dass der Balg für die Onryonen funktionell sehr wichtig war. (PR 2702)

Im Juni 1514 NGZ wurde Perry Rhodan von Pri Sipiera gebeten, beim Diebstahl des Balgs mitzuhelfen. Rhodan hatte vor, Luna zu verlassen. Er sollte den Balg mitnehmen, um von außen Druck auf die Onryonen auszuüben. Die Aktion fand am 22. Juni statt. Mit Pazuzus Hilfe drangen Rhodan, Sipiera, Toufec und Shanda Sarmotte in den 50 mal 42 mal 33 Meter großen quaderförmigen Tempel ein, in dessen Innerem sich vier weitere, kleinere Quader befanden. Der innerste Quader war 2,3 mal 1,9 mal 1,5 Meter groß und erinnerte an einen Sarkophag. Der Block aus grauschwarz gesprenkeltem Material bestand aus gepresstem und versiegelten Mondgestein mit Beimengungen von Rhomaflibullit. Rhodan entnahm den Balg. Sarmotte spürte keine Anzeichen einer geistigen Aktivität. (PR 2702)

Am 23. Juni wurde der Balg von Wissenschaftlern des Lunaren Widerstandes untersucht, dies blieb aber ergebnislos. Daher beschloss Rhodan, ihn mitzunehmen, als er Luna verließ. (PR 2702)

Nur einen Tag später konnte die Ärztin Jatin den Balg auf der KRUSENSTERN näher durchsuchen und fand eigenartige Ergebnisse, die die genetische Zellstruktur betrafen. Immerhin war zweifelsfrei klar, dass es sich um eine Haut handelte, die allerdings auch aus Nanopartikeln bestand. Jatin kam zu dem Schluss, dass es sich nur um ein Imitat eines Lebewesen handelte. (PR 2703)

Quellen

PR 2702, PR 2703, PR 2743

   ... todo: PR 2828, PR 2829, PR 2831, PR 2832 ...