Baloon Recizan

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Druitor Baloon Recizan war ein Konstrukteur des Zentrums (KdZ) und im Jahre 2436 der Sprecher der Neundenker. (PR 367, S. 55)

Erscheinungsbild

Baloon Recizan war ein typischer, jedoch hochgewachsener KdZ. Als hyperregenerierter Okefenokee trug er die Tracht seiner Heimatwelt Pompeo Posar: weite wallende Gewänder von veränderlicher Leuchtkraft und Farbtönung. Er hatte eine tiefe, volltönende Stimme. (PR 367, S. 54)

Charakterisierung

Als Druitor und Verhandlungspartner war Baloon Recizan »die Beherrschung in Person«. Er war außerdem ein kluger und gefährlicher Verhandlungspartner. (PR 367, S. 55)

Geschichte

Anfang September 2436 erschien die CREST IV mit zwei Haluterraumern über dem Wheel-System im Internraum. Baloon Recizan ließ sofort eine Flotte von Dumfries-Raumern über eine Durchflugschneise ins Sonneninnere schleusen, die auf Angriff ging. Perry Rhodan meldete sich über Hyperfunk und stellte ein Ultimatum. Eine Korvette, die KC-21, sei mit dem Wissen über die KdZ und den Koordinaten des Kristallplaneten Monol an einem geheimen Ort stationiert. Wenn die CREST IV nicht zu diesem Ort zurückkehren würde, habe der Kommandant den Auftrag die Daten an die Bestien zu übergeben. Außerdem seien auf Wheel-Center durch Teleporter zwei Arkonbomben mit chemischem Zünder platziert worden. Perry Rhodan forderte wieder die Übergabe zweier Paratronkonverter und entschuldigte sich gleichzeitig für diese Erpressung – seine Erfahrungen in M 87 hätten ihn dazu gezwungen. (PR 367, S. 45-53)

Baloon Recizan ließ die Dumfries Wartepositionen einnehmen und lud die Terraner zu Verhandlungen auf den Wohnplaneten Wheel III ein. Trotz schwieriger Verhandlungen und unter dem Druck des Ultimatums lenkte der Druitor schließlich ein. In der folgenden Zeit wurden zwei Paratronkonverter auf Wheel V bereitgestellt, von den Halutern getestet und in die CREST IV übernommen. Der Druisant Kibosh Baiwoff bekam den Auftrag die CREST zu begleiten und den Lageplan der Arkonbomben auf Wheel-Center außerhalb der Hohlsonne zu übernehmen. Außerdem hatte er den Auftrag die Zerstörung der CREST und KC-21 zu überwachen, bevor die Haluterschiffe mit den Terranern über den Kompensationsknotenpunkt des Parjar-Systems M 87 verlassen würden. Baloon Recizan sah Perry Rhodan, seine Terraner und die Haluter nie wieder. (PR 367, S. 57-63)

Anmerkung: Kibosh Baiwoff erhielt zwar den Lageplan der Bomben, mit dessen Hilfe die Arkonbomben entschärft wurden, die Terraner tauchten jedoch im Parjar-System nicht auf – auch nicht die KC-21. Erst gegen Ende des Jahres 2436 wurde die wracke Korvette auf dem Planeten Waterstation entdeckt und fünf Überlebende verhaftet. Der KdZ Eynch Zigulor kümmerte sich um diesen Fall und verhörte die Terraner. Dabei kam heraus, dass die KC-21 schon vor den Ereignissen im Internraum von Perry Rhodan vermisst wurde, die Besatzung der Korvette Monol nicht kannte und die KC-21 somit nur als Bluff gedient hatte. (PR 367, S. 62-64, PR-TB 306, S. 136-140)

Quellen