Barkon (Person)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Person. Für weitere Bedeutungen, siehe: Barkon.
PR0827.jpg
Heft: PR 827
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR-Japan-414.jpg
PR-Japan 414
© Hayakawa Publishing, Inc.

Barkon ist der Name eines geheimnisvollen Mannes, der im Jahre 3584 auf dem Planeten Fogha auftauchte.

Erscheinungsbild

Barkon sah fast wie ein Arkonide aus. Er trug langes silberfarbenes Haar, welches ihm bis weit über die schmalen Schultern reichte. Zudem war er blass und abgemagert. Außerdem wirkte er ungepflegt und schmutzig.

Geschichte

Barkon gab sich bei einem Aufeinandertreffen im Jahre 3584 mit dem Doppelkonzept Ellert/Ashdon und Mutoghmann Scerp als barkonidischer Kundschafter aus, der nach einem Auftrag den Weg zu seinem Volk nicht mehr finden konnte. Aus unbekannten Gründen verlor er sein Gedächtnis und suchte seitdem nach Spuren, die ihm die Geheimnisse seines Volkes offenlegen sollten.

Irgendwann zwischen den Jahren 429 NGZ und 446 NGZ stieß Ernst Ellert erneut auf eine Spur des alten Barkoniden. Als es schließlich in einer Station der Barkoniden in Absantha-Gom zur erneuten Begegnung zwischen den beiden kam, war Barkon durch die vielen Fehlschläge bei seiner Suche merklich gezeichnet. Insbesondere seine geistigen Fähigkeiten hatten spürbar nachgelassen und es schien, als stehe er kurz vor dem Zusammenbruch. Dennoch klammerte sich der alte Barkonide an die Hoffnung, in dem Archiv der Porleyter Hinweise auf Überlebende seines Volkes zu finden. (PR 1366)

Obwohl das Archiv in einer für Kundschafter der Barkoniden verbotenen Zone lag, reiste Barkon dorthin und begann Nachforschungen anzustellen. Der Barkonide stieß dabei zwar auf verschiedene interessant klingende Begriffe wie Bändiger des Suprahet, Geburtshelfer von ES, Zeittafeln von Amringhar und Weiser von Wyomon, konnte aus den Aufzeichnungen aber keine neuen Aufschlüsse über den Verbleib seines Volkes gewinnen. (PR 1366)

Anmerkung: Dass das Archiv in einer verbotenen Zone lag, hatte letztendlich keine weiteren Auswirkungen.

Während seinen Nachforschungen begegnete Barkon auch Jen Salik. Der ehemalige Ritter der Tiefe kam ungefähr zwei Monate vor Barkon auf Khrat an und suchte im Archiv nach Hinweisen, wie der Bann der Kosmokraten aufgehoben werden könnte. (PR 1366)

Im Jahre 447 NGZ trafen Ellert und Barkon erneut aufeinander. Gemeinsam mit Testare begaben sie sich zum »Ort der Erfüllung«, einer barkonidischen Station in der Mächtigkeitsballung ES. Sie fanden diesen Ort auf dem Planeten Kembayan im Kugelsternhaufen M 70. Es handelte sich hierbei um eine unterirdische Anlage, in der sich 158 barkonidische Körper in kastenförmigen Behältern befanden. Diese Körper blieben zurück, wenn die Bewusstseine der Barkoniden zur Berichterstattung das Geisteskollektiv der Querionen aufsuchten.

Quellen

PR 827, PR 1366, PR 1384