Bengar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Bengar ist ein offener Sternhaufen im Halo der Galaxie Andromeda.

Übersicht

Der Sternhaufen liegt etwa 222 Lichtjahre über der Hauptebene Andromedas, die Entfernung zu Tefrod beträgt 4500 Lichtjahre. Er besteht aus 1350 Sternen und hat einen Durchmesser von 26 Lichtjahren. Das Alter der Sterne liegt bei etwa 600 Millionen Jahren. Neben etwa 400 weißblauen Riesensternen handelt es sich bei der Mehrzahl der Sterne um gelbe und orangefarbene G- und K-Sonnen. Die Anzahl an Roten Riesen und Weißen Zwergen ist gering.

In Bengar befanden sich im Jahre 1463 NGZ die Distribut-Depots KJALLDAR und HASTAI sowie der Handelsstern FATICO der Frequenz-Monarchie.

Am Rande des Bengar-Sternhaufens befand sich das Sicatemo-System mit dem Planeten Chatria. (PR 2527)

Geschichte

Mitte Januar 1463 NGZ besiegten die Streitkräfte der LFT einen Verband von DC-Schlachtlichtern, der das Distribut-Depot ITHAFOR in Dhogar angegriffen hatte. In den Trümmern des Flaggschiffes des Verbands, der CARLUZ, wurden Reste von Kartenmaterial gefunden, die Hinweise auf Bengar enthielten. Reginald Bull forderte am 16. Januar die JULES VERNE zur Erkundung des Sternhaufens an.

Im Februar 1463 NGZ erkundete die JULES VERNE zum ersten Mal den Bengar-Sternhaufen. Dabei traf sie auf große Kontingente an Schlachtlichtern, was darauf hindeutete, dass es sich bei dem Sternhaufen tatsächlich um einen Stützpunkt der Frequenz-Monarchie handelte. (PR 2519)

Am 22. März 1463 NGZ versuchte Atlan die Befreiung des von Tefrodern bewohnten Sicatemo-Systems am Rande von Bengar zu organisieren. Dieses System wurde von Gaids-Klonen im Auftrag der Frequenz-Monarchie besetzt gehalten. Der Versuch scheiterte, da die Frequenz-Monarchie, um ein Exempel zu statuieren, die Sonne Sicatemo zu einer Supernova zündete und dadurch das System zerstörte. (PR 2527)

Ende März 1463 NGZ wurde von der JULES VERNE der Handelsstern FATICO im Bengar-Sternhaufen entdeckt. (PR 2537)

Während Atlan den Angriff auf die Hibernationswelten der Frequenz-Monarchie vorbereitete, flog der Apaso-Admiral Ipthey-Hüriit mit einer Flotte von 27.500 Schiffen Scheinangriffe auf die Truppen der Frequenz-Monarchie bei den Distribut-Depots KJALLDAR und HASTAI im Bengar-Sternhaufen. Diese Scheinangriffe sollten als Ablenkungsmanöver für die geplanten Angriffe auf die Hibernationswelten dienen. Als Gegenmaßnahme zündete die Frequenz-Monarchie in Bengar eine gewisse Menge Psi-Materie aus einem Feuerauge. Dabei wurden zahlreiche Schiffe aus der Flotte Ipthey-Hüriits zerstört oder beschädigt, und Ipthey-Hüriits Flotte wurde im Allgemeinen zu einem leichten Opfer für die Schlachtlichter und Schlachttürme der Frequenz-Monarchie. Nur dem Eingreifen einer Flotte der Andromeda-Haluter um Sturben Rager, sowie kurz darauf dem Erscheinen einer Flotte von 15.000 Raumschiffen verschiedener Völker Andromedas war es zu verdanken, dass Ipthey-Hüriits die Schlacht gewinnen konnte. (PR 2547, PR 2548)

Durch den Einsatz von Raumlandetruppen des Galaktikums, die über das Polyport-Netz von DARASTO aus nach KJALLDAR und HASTAI geschickt wurden, gelang es schließlich auch, die beiden Distribut-Depots von innen heraus zu erobern. (PR 2548, PR 2549)

Quellen