Bert Hefrich

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Major Dr. Ing. Bert Hefrich war im Jahre 2400 33 Jahre alt und als Leitender Ingenieur auf der CREST II sowie der CREST III tätig.

Erscheinungsbild

Hefrich hatte mittelblondes Kraushaar.

Charakterisierung

Er war leicht aufbrausend und ein Könner auf seinem Gebiet. Als Spötter war er äußerst berüchtigt.

Geschichte

2400

Hefrich befand sich an Bord der CREST II, als diese am 19. August 2400 durch den Sonnentransmitter im Zentrum der Milchstraße in das Twin-System abgestrahlt wurde. (PR 200)

Die Beschädigung des Raumschiffes bei der harten Landung auf dem Planeten Power bedeutete für Hefrich den Beginn eines tagelangen Rund-um-die-Uhr-Einsatzes. Es gelang ihm mit seinem Team, die CREST II wieder so weit manövrierfähig zu machen, dass sie Power verlassen konnte.

Am 27. August 2400 leitete er vom Shift S-5 aus eine Kolonne von 15 Shifts sowie dem Flugpanzer von Conrad Nosinsky, die die Energiestation auf Septim angreifen sollten. Nach dem Verlust von 24 Mann gab Hefrich den Befehl zum Rückzug. Die Station wurde von Leutnant Conrad Nosinsky und Sergeant Herb Bryan zerstört, die entgegen seinem Befehl weitergeflogen waren. (PR 201)

Mitte September 2400 gelang es ihm unter Einsatz seines Lebens, ein außer Kontrolle geratenes Konverter-Aggregat der CREST II zu stabilisieren. Er zog sich dabei Strahlungsschäden zu, die aber geheilt werden konnten. Im Anschluss daran erkrankte er als einer der ersten an Bord der CREST II an den intelligenten Sporen des Drung. (PR 204)

In Horror untersuchte Hefrich am 11. Oktober 2400 von der CREST II aus zusammen mit Conrad Nosinsky den Energiekern der Hohlwelt. Er stellte fest, dass es sich dabei wahrscheinlich um eine Teilprojektion der Sonnen des Sonnendreiecks handelte, das Horror umgab. (PR 206)

2401

Als sich die CREST II auf Horror unter dem Einfluss des Potential-Verdichters befand, war er zusammen mit Dr. Spencer Holfing und Dr. Reinhard Anficht Mitglied eines wissenschaftlichen Teams, das eine Bombe auf Kernspaltungsbasis baute und testete. Der Versuch am 1. Januar 2401 verlief erfolglos. (PR 213)

...

Quellen

PR 200, PR 201, PR 203, PR 204, PR 206, PR 207, PR 208, PR 211, PR 212, PR 213, PR 215, PR 216, PR 231, PR 243, PR 245, PR 250, PR 262, PR 264, PR 270, PR 277, PR 279, PR 288, PR 305, PR 308, PR 312, PR 313, PR 323, PR 327, PR 328, PR 329, PR 346, PR 347, PR 367, PR 377, PR 378, PR 397