Bewusstseinsinhalt

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Der Begriff Bewusstseinsinhalt umfasst alle nichtmateriellen Merkmale einer Persönlichkeit.

Allgemeines

Hierzu zählen die Persönlichkeitsmerkmale wie Intelligenz, Charakter, Wissen, das Unbewusste und Vorbewusste, die Ich-Identität, die Verhaltensmuster und dergleichen. Damit lassen sich Phänomene wie Ernst Ellerts Teletemporation, die Konzepte, die Pedotransferierung der Cappins und zum Beispiel Superintelligenzen wie ES erklären.

Geschichte

Die Re-Engrammatiken der Thoogondu ermöglichten um die Mitte des 29. Jahrtausends v. Chr. die Beeinflussung der Bewusstseinsinhalte ganzer Völker, wodurch mittelbar auch die Superintelligenz ES, die die Individuuen dieser Völker in sein Kollektiv aufnahm, negativ betroffen wurde. (PR 2937)

Weiterführende Links

Quellen