Biggy

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Biggy war eine Mausbiberin und wurde als Kind von Gucky vom explodierenden Heimatplaneten Tramp gerettet.

Erscheinungsbild

Sie war eine typische Mausbiberin, die von Wullewull und Ooch begehrt wurde. Beide versuchten deswegen, sie bei jeder günstigen Gelegenheit zu beeindrucken. (PR 189, PR 190)

Charakterisierung

Biggy war, wie alle Mausbiber, ein Telekinet. (PR 189)

Geschichte

Im Januar 2045 wurde Biggy zusammen mit weiteren 27 Ilt-Kindern von Gucky auf die BURMA gebracht und somit vor dem sicheren Tod gerettet. Ihr Zuhause fand sie dann im Sol-System auf dem Planeten Mars. (PR 98)

Biggy war im Jahre 2229 bei der Expedition der Mausbiber zur Rettung der Gruppe um Perry Rhodan dabei. Als Mitglied der »Raumkampfmarine der Mausbiber« diente sie dabei unter Admiral Gecko. (PR 189, PR 190)

Etwa im Jahre 2230 nahm sie an einer Expedition teil, bei der Gucky und weitere neun Mausbiber auf der Suche nach immer wieder auftauchenden Fremdraumschiffen waren, denen Gucky schon einmal begegnet war. Im Zentrum der Galaxis konnten sie bei diesem Einsatz Gucky und Homunk aus dem Zugriff von Robotern retten. Später wurde der Planet der Roboterzivilisation durch Gucky mit einer Arkonbombe zerstört. (PR-TB 11)

Biggy nahm, wie alle Mausbiber, an der »Racheexpedition« der Mausbiber im Jahre 2350 ins Gigant-System teil, wobei die Mausbiber dem Volk der Orgh die Schuld am Untergang ihres Heimatplaneten gaben. Allerdings stellte sich dann heraus, dass die fehlgeleitete Positronik Kher an der Vernichtung Tramps die Schuld trug. (PR-TB 28)

Einige Monate darauf nahm Biggy zusammen mit Gucky und weiteren sieben Mausbibern an einer Expedition teil, bei der der Aufenthalt des verschollenen Ernst Ellert bestimmt werden sollte. Sie fanden zwar nicht Ernst Ellert, jedoch die Besatzung eines havarierten terranischen Raumers und die Imitation eines Zellaktivators. (PR-TB 64)

Das Todesdatum von Biggy ist unbekannt. Nach den Informationen Iltus im Jahre 1291 NGZ ging sie wie alle Mausbiber in ES auf. (PR 1993)

Quellen