Bleeps

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Volk der Bleeps stammt von einem Planeten einer blauen Sonne in der Großen Magellanschen Wolke. Sie leben sowohl auf den Kontinenten als auch in den flachen warmen Meeren.

Erscheinungsbild

Ein Bleep ist etwa knopfgroß. Unter der widerstandsfähigen blassrosa Haut steckt ein enorm leistungsfähiges Gehirn. Da die Bleeps über keine Extremitäten verfügen, mit denen sie handwerkliche Tätigkeiten vollbringen können, beschränken sie sich darauf, nichts zu vergessen. Diese organischen Speichereinheiten können nicht lügen.

Der Bleep absorbiert Licht, um sich zu ernähren. Neben der telepathischen Veranlagung beherrschen die Mitglieder dieses Volkes die Fähigkeit des so genannten Temporalierens. Wenn sie sich auf einen bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft konzentrieren, können sie dorthin überwechseln. Allerdings kostet sie jeder Sprung viel Energie und auch einen Teil ihrer Erinnerungen, so dass sie das Temporalieren nicht sehr oft anwenden.

Geschichte

Die Bleeps lebten in loser Gemeinschaft und kannten keine Streitigkeiten untereinander. Terraner trafen nur einmal mit einem Bleep zusammen, der in den Diensten von Tro Khon stand. Gucky freundete sich mit dem Bleep an. Er erfuhr, dass die Rasse der Bleeps schon viele Milliarden Jahre auf einem wunderschönen Planeten lebte. Sie konnten nicht lügen und konnten sich jedes winzige Detail merken. Obwohl der Mausbiber versuchte, ihn zu den Terranern zu ziehen, erklärte er, dass er seinem Meister Khon untergeordnet wäre und erst, wenn er frei sei, könne er den Terranern helfen. Kurz darauf entließ Tro Khon den Bleep aus seinen Diensten.

Quelle

PR 324