Blo Rakane

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blo Rakane ist Anfang des 14. Jahrhunderts NGZ der bedeutendste Wissenschaftler des halutischen Volkes.

PR1964.jpg
Heft: PR 1964
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR2330.jpg
Heft: PR 2330
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR2048.jpg
Heft: PR 2048
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Die ZHAURITTER, Blo Rakanes Raumschiff, ist einer der typischen 100 m durchmessenden schwarzen halutischen Kugelraumer.

Erscheinungsbild

Blo Rakanes Erscheinungsbild weicht deutlich von dem eines normalen Haluters ab. Seine Haut ist völlig weiß. Rakane ist nur 3,35 m groß und wiegt nur 1550 kg. Ihm fehlt vor allem der spezielle Metabolismus, der es einem Haluter erlaubt, seinen Körper auf molekular-atomarer Basis so umzuformen, dass er die Konsistenz von Terkonit erhält. Blo Rakane ist auch nicht in der Lage, jede beliebige Materie als Nahrung zu verwerten. Im Gegensatz zu anderen Halutern kann er zum Beispiel keine Felsen zerkauen, sondern muss normale Nahrungsmittel zu sich nehmen. Er kann nicht ohne Atemluft im Vakuum überleben.

Charakterisierung

Blo Rakane ist Wissenschaftler durch und durch. Er hat selbst für einen Haluter überlegene geistige Fähigkeiten und wird deshalb trotz seiner körperlichen Benachteiligung von allen Halutern respektiert. Laut einer Einschätzung Icho Tolots ist Blo Rakane anderen Halutern geistig um den Faktor 1,6 überlegen. In Blo Rakane ist das Erbe der Bestien offensichtlich nicht mehr lebendig, denn er ist nicht gezwungen, Aggressionen im Zustand der Drangwäsche auszuleben.

Geschichte

Rakanes Elter war während der Monos-Diktatur in eine 20 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie verschlagen worden. Dort wurde Rakane geboren und wuchs ohne Kontakt mit anderen Halutern auf. Als sein Elter starb, erreichte er Halut erst nach einer etwa hundertjährigen Odyssee im Jahre 1261 NGZ.

1290 NGZ

1290 NGZ überzeugte er sein Volk, den Gharrern in Chearth gegen die Bedrohung durch die im Sonnentresor gefangengehaltenen Guan a Var zu helfen. Als das Galaktikum eine Hilfe für Chearth ablehnte, hielt er im Januar 1291 NGZ eine Rede vor dem Galaktikum und kündigte an, dass die Haluter nach Chearth aufbrechen würden, um dort zu helfen. Zu diesem Zweck besorgte er die Pläne des Yaronag im Museum der Nonggo, welches durch das Heliotische Bollwerk nach Kalkutta versetzt worden war.

Das Volk der Haluter erwarb den größten arkonidischen Flottentender, die SHE'HUAN, und brach mit diesem Tender sowie 800 halutischen Begleitschiffen nach Chearth auf. Perry Rhodan konnte Blo Rakane überzeugen, selbst in der Milchstraße zurückzubleiben.

1291 NGZ

1291 NGZ gelang es Rakane, mit Gucky und Monkey in die Kosmische Fabrik MATERIA einzudringen. Dort stießen sie auf die Erranten. Es gelang ihnen, einen Transdimensionalen Zustandswandler mit Ultimatem Stoff zu erbeuten.

Experimente Tautmo Aagenfelts und Blo Rakanes mit dem erbeuteten Ultimaten Stoff erzeugten einen Dimensionsriss. Blo Rakane schlug vor, den transdimensionalen Zustandswandler per Transformkanone in die Kosmische Fabrik abstrahlen zu lassen. Damit gelang es, MATERIA zu vernichten.

1303 NGZ

Am 25. Mai 1303 NGZ startete die LEIF ERIKSSON mit Blo Rakane an Bord auf der Spur von Morkhero Seelenquell ins Morbienne-System.

Ende 1303 NGZ nahm Rakane an der Expedition der SCHIMBAA und der ZEUT nach Alashan im Thorrtimer-System in DaGlausch teil. Dort war nach der Konstituierung des Thoregons die SHE'HUAN mit 5000 Halutern und unzähligen Versorgungsgütern an Bord aufgetaucht. Die Haluter schlossen sich den Menschen von Alashan an und hielten ihre schützende Hand über die Kolonie. Hier erfuhr Rakane einiges über die Hintergründe des Thoregons und der Geburt von ES.

Später nahm Rakane an der Befreiung des Planeten Ertrus von der arkonidischen Besatzung unter SEELENQUELL teil.

1311 NGZ

PR2148.jpg
Heft: PR 2148
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Während des Angriffes des Reiches Tradom 1311 NGZ unterstützte Rakane auf dem Merkur die Terraner bei der Verstärkung ihrer Paratronschirme. Er nahm an der Untersuchung des erbeuteten AGLAZAR-Raumers auf Luna teil und war maßgeblich an der Entwicklung des Paradim-Panzerbrechers und des PDP-Distanznadlers auf Merkur beteiligt.

1330 NGZ

Seit dem Jahr 1325 NGZ war Blo Rakane mit der SOL zur Galaxie Hangay unterwegs, um die Entstehung einer Negasphäre zu verhindern. 1330 NGZ / 1331 NGZ war er mit Tess Qumisha und Tangens dem Falken an der Weiterentwicklung der Ultra-Giraffe beteiligt. Er nahm an der Untersuchung der Station eines unbekannten Volkes in der Nähe des Schwarzen Loches Athaniyyon teil. Er wertete einen Richtstrahl aus, den die Station kurz vor der Vernichtung durch Traitanks aussendete, was zur Entdeckung des Planeten Ultrablau führte. Dort strandete er infolge der erhöhten Hyperimpedanz mit den anderen Solanern.

1342 NGZ

Im Juli 1342 NGZ nahm Blo Rakane an einem Vorstoß nach Rothger teil, wo ein TRAI-Versorger abgestürzt war. Als die letzten Überlebenden des TRAI-Versorgers einen Notruf absetzten, wurde das Schiff entdeckt. Blo Rakane konnte verhindern, dass es gesprengt wurde, erlitt dabei aber schwere Verletzungen. Zwei seiner Augen erblindeten, und er musste reanimiert werden. Er erholte sich schnell und wirkte wenig später an der Erforschung der Rohstoffe mit, die aus dem TRAI-Versorger geborgen wurden.

1343 NGZ

Zusammen mit dem Mom'Serimer Siri Solabas entwickelte Blo Rakane am 2. Oktober 1343 NGZ eine Khalumvatt-Ummantelung für das T-Exagonium, mit dem dessen Effizienz um 30% gesteigert werden konnte. (PR 2416)

1344 NGZ

Blo Rakane stellte Mitte Mai 1344 NGZ den ersten Prototypen der Ultra-Giraffe UHF-P-3 in Dienst. (PR 2419)

1463 NGZ

Im Jahre 1463 NGZ war Blo Rakane Chefwissenschaftler des Neuen Galaktikums. (PR 2514)

1517 NGZ

Im Jahre 1517 NGZ hatte Blo Rakane den Posten als Chefwissenschaftler des Neuen Galaktikums abgegeben und sich nach Halut zurückgezogen um sich privaten Projekten zu widmen. Er wurde von den Halutern als ihr Sprecher, genannt Anwalt Aller, gewählt und vertrat diese damit sowohl in inner- als auch außerhalutischen Angelegenheiten. Zu diesem Zeitpunkt hatte er ein Kind namens Ova. (PR 2780)

Quellen

PR 1960, PR 2075, PR 2124, PR 2328, PR 2330, PR 2331, PR 2416, PR 2419, PR 2514, PR 2780