Bonsin

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Bonsin, oder Twirl, wie ihn Lethos-Terakdschan nannte, war ein Abaker aus dem Tiefenland.

Erscheinungsbild

Im Jahre 427 NGZ war er 1,70 Meter groß und 30 Tiefenjahre alt. (Das entspricht einem Alter von siebeneinhalb Jahren nach terranischer Zeitrechnung.) Bonsin war mit einer graubraunen Latzhose bekleidet, auf deren Vorderseite eine große Bauchtasche aufgenäht worden war.

Charakterisierung

Twirl war ein aufgeweckter, lebensfroher junger Abaker, allerdings tief innerlich verstört, wegen der Veränderung seiner Art durch die Grauwerdung. Mit der Zeit befreite er sich von diesen düsteren Gedanken.

Fähigkeiten

Der Telepath besaß die Fähigkeit, große Mengen Vitalenergie aufzunehmen und diese beliebig wieder abzugeben. Als so genannter Psinerget war er in der Lage, diese Vitalenergie auch in hyperenergetische Aggregate und täuschend echt erscheinende Kopien von Lebewesen umzuwandeln. Des Weiteren war er der Teleportation mächtig und war genetisch bedingt immun gegen den Graueinfluss.

Da er auch die Paragabe des Psi-missings besaß, über die er jedoch keine Kontrolle hatte, konnte er manchmal seine anderen Paragaben nicht einsetzen.

Geschichte

Der Abaker war der Sohn von Frobo und Borla. Er wurde allerdings in vitro gezeugt. Dabei veränderte der Tizide Dovhan die Gene des Jungen, der durch diese Manipulationen seine Parafähigkeiten erhielt. Außerdem wirde der Abaker dadurch unempfänglich für den Graueinfluss. Ende des Jahres 427 NGZ traf Lethos-Terakdschan in der Eugen-Station Dovhans auf den jungen Abaker. Er nahm ihn als Orbiter mit auf die Reise durch das Tiefenland. Dabei rettete der Abaker die Ritter der Tiefe aus manch brisanten Situationen. Er war dafür verantwortlich, dass der Graueinfluss beim Kampf um Schatzen und Korzbranch zurückgeschlagen werden konnte, indem er die Wilde Quelle von Korzbranch anzapfte.

Beim Kampf um das Kyberland entschied er den Kampf gegen Lord Mhuthan, den er am Rande des Landes der Jaschemen beim Zweikampf an der WAND mittels einer »Überdosis« Vitalenergie tötete.

Auch am Vagenda hatte er entscheidenden Anteil beim Vorankommen der Ritter der Tiefe auf ihrem Weg zur Lichtebene.

Twirl wurde im Jahr 428 NGZ von den Greuen Heerscharen überwältigt, als er den Rittern der Tiefe den Weg durch den Platinpass ebnete und sich hierbei psionisch verausgabte.

Er traf mit den Rittern der Tiefe wieder zusammen, nachdem diese Mitglieder der Grauen Kammer geworden waren. Sie sandten ihn gemeinsam mit Clio vom Purpurnen Wasser in das Jaschemen-Reich, das im Rahmen des Rettungsplanes der Raum-Zeit-Ingenieure Teil einer Rettungsinsel wurde.

Nach der Rückkehr von TRIICLE-9 verlieren sich seine Spuren.

Quellen

PR 1217, PR 1218, PR 1219, PR 1225, PR 1226, PR 1227, PR 1228, PR 1229, PR 1236, PR 1237, PR 1238, PR 1239, PR 1240, PR 1247, PR 1248, PR 1249, PR 1250, PR 1270