Boota Bugenete

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Boota Bugenete war eine Linguidin und Lebenspartnerin des Kima-Forschers Sando Genard.

Erscheinungsbild

Boota Bugenete war 50 Jahre alt und unterschied sich kaum von anderen Linguidinnen ihres Alters. Ihr Kopfhaar war in allen denkbaren Farben getönt und in vier armlangen Zöpfe geflochten, die zu je zwei nach vorn über die Brust und den Rücken fielen.

Charakterisierung

Boota Bugenete hatte einen kühlen Kopf und reagierte auch auf Anfeindungen sehr gelassen.

Durch ihre Arbeiten in der Verwaltung der Linguiden wusste sie um die Probleme der linguidischen Bevölkerung und war somit auch politisch interessiert.

Zu Beginn des Aufstiegs der zellaktivatortragenden Friedensstifter war sie, wie die meisten Linguiden, sehr euphorisiert, dann wurde sie jedoch durch die politischen Geschehnisse zunehmend kritischer.

Sie war eine wesentliche Stütze für den Kima-Forscher Sando Genard und öffnete ihm die Augen über die politischen Verhältnisse im Linguiden-Reich.

Geschichte

Boota Bugenete wurde im Jahre 1122 NGZ auf Lingora geboren.

Boota Bugenete hatte im Lauf ihres Lebens verschiedene hohe Ämter auf Lingora inne, die sich mit der Weiterentwicklung der Linguiden beschäftigten. Somit hatte sie auch nach ihrem Arbeitsleben gute Verbindungen zur Verwaltung und war bestens über die politische Lage im Linguidenreich informiert.

1172 NGZ war sie mit dem Archäologen und Kima-Forscher Sando Genard liiert. Sie hatten eine gemeinsame Wohnung in Lingoras Hauptstadt Sharinam.

Quelle

PR 1580