Zublzus

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Brennendes Heer)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit den auch als »Steuermann« bezeichneten Bettlern des Vakuums. Für weitere Bedeutungen, siehe: Steuermann.

Die Zublzus sind eine weltraumlebende Spezies und wurden das erste Mal in Seth-Apophis' Hauptgalaxie M 82 beobachtet. Sie selbst bezeichnen sich auch als die Bettler des Vakuums. Von Seth-Apophis wurden sie als das Brennende Heer eingesetzt. Vereinzelt wurde auch die Bezeichnung Steuermann und Bettler des Universums verwendet.

PR1167.jpg
Heft: PR 1167
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Anmerkung: Nach einer fehlerhaften Eintragung im Perry Rhodan-Lexikon lautete der Name im Singular wie im Plural gleichermaßen »Zublzu«. (PR 1206)  Ebenso fehlerhaft ist der Eintrag für die Bettler des Vakuums unter dem Stichwort »Bettler des Universums«. (PR 1209)

Erscheinungsbild

Die Zublzus sind ellipsoid und schwarz. Die Körperlänge beträgt 80 bis 120 m. Der gesamte Körper ist mit leuchtenden Stäbchen und Fransen übersät.

Die Spezies ist von Natur aus äußerst friedfertig und lehnt jegliche Art von Gewalt ab.

Sie ernähren sich von Strahlung. Nur in der Kindheitsphase benötigen sie Sauerstoff, bestimmte Mineralien und organische Stoffe. Deswegen begibt sich der Schwarm in dieser Zeit auf Planeten.

Besonderheiten

Die Zublzus besitzen verschiedene Psi-Talente. So beherrschen sie Telepathie und können im direkten Umfeld die Gravitation manipulieren um zu fliegen. Außerdem beherrschen sie den Linearflug.

Wenn Seth-Apophis einen Zublzu in ihre Dienste zwang, so wurde er zum Brennenden Heer. In einem langsamen, selbstmörderischen Prozess erzeugte der Zublzu dann ein zerstörerisches Hyperphänomen: In einem Gebiet von mehreren Lichtstunden sah der Weltraum so aus, als würde er brennen und wurde von flammenartigen, chaotisch flackernden Leuchtzungen erfüllt. Kein Schutzschirm, nicht einmal Paratrons, bot auch nur ansatzweise Sicherheit gegen diese Energieausbrüche. Auf diese Weise konnte das Brennende Heer eine komplette gegnerische Flotte jagen, festsetzen und vernichten. Am Ende lösten sich die Flammen langsam auf, und der Zublzu starb.

Geschichte

Vor langer Zeit lebten die Zublzus auf einem Planeten, doch dieser wurde zerstört. Seitdem zogen sie als Bettler des Vakuums durch M 82 und lebten von dem, was andere Völker im All hinterließen.

Schon bald spürten sie den tastenden Einfluss Seth-Apophis' und lernten, ihn zu fürchten. Sie wussten, dass Seth-Apophis sie in eine gefährliche Waffe verwandelte, und waren ständig auf der Flucht.

Im Jahr 427 NGZ vernichtete ein Zublzu als Brennendes Heer die Armadaeinheit 4. Kurze Zeit später gelang es dem Leichten Holk VIVIER BONTAINER die restlichen 80 Zublzus vor dem Zugriff von Seth-Apophis' Hüter zu beschützen. Sie zerstörten das Raumschiff des Hüters in Notwehr und fanden für die Zublzus anschließend eine neue Heimatwelt.

Quellen

PR 1166, PR 1167