Bulaki

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Bulaki sind ein Volk auf dem Planeten Vinara. Sie bevölkern die Stadt Bulak.

Erscheinungsbild

Es sind reptiloide Humanoide. Die schuppige Haut ist grün. Die Augen mit der gespaltenen Pupille sind von gelblich-grüner Farbe. Der haarlose Kopf ist ebenfalls reptiloid, besitzt allerdings deutlich terranische Züge. Aus dem Mund kann eine lange, gespaltene Schlangenzunge ausgefahren werden. Die Beine sind kräftig und mit langen Zehen ausgestattet, die in Krallen enden. (Obsidian 4)

Die Bulaki sind in einfache Gewänder aus grobem Stoff gekleidet. Im Gürtel werden Waffen und Werkzeuge aufbewahrt. Arme und Beine sind vom Stoff nicht bedeckt, Schuhwerk wird nicht getragen. (Obsidian 4)

Die Körper verzieren die Bulaki mit Stammesnarben oder bunten Tätowierungen und Bemalungen. (Obsidian 4)

Alle Bulaki sind weiblich. (Obsidian 4)

Charakterisierung

Die Bulaki sind ein friedfertiges, fröhliches Volk, das Gastfreundschaft hochhält. Macht und Reichtum bedeuten ihnen gar nichts. Sie sind handwerklich äußerst geschickt. Ihre Haut erzielt gute Erlöse auf dem Markt. Die Bulaki handeln mit Darrikki, die sie als einzige auf dem Kontinent Viina züchten können. (Obsidian 4)

Geschichte

Einst lebten die Bulaki in der Nähe von Siedlungen auf dem Kontinent. Da sie immer wieder ausgeraubt und ermordet wurden, hatten sie sich nach Bulak zurückgezogen. (Obsidian 4)

Anfang April 1225 NGZ erhielten Lethem da Vokoban, Zanargun, Scaul Rellum Falk, Ondaix, Enaa von Amenonter und Kythara die Gelegenheit, die Stadt Bulak zu besuchen. Als sich dort die Varganin als Maghalata zu erkennen gab, wurden die Bulaki unter der Führung von Adined schlagartig zugänglich. (Obsidian 4)

Quelle

Obsidian 4