NAUTILUS II

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von CAMELOT (SOL))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Solonium-Hypertakt-Kreuzer NAUTILUS II, ursprünglich CAMELOT genannt. Für ähnliche Begriffe, siehe: Camelot (Begriffsklärung).

Die NAUTILUS II war ein Solonium-Hypertakt-Kreuzer, der ursprünglich unter dem Eigennamen CAMELOT als Beiboot der SOL eingesetzt wurde. Ab 1306 NGZ war die CAMELOT ein Beiboot der LEIF ERIKSSON, bevor sie ab 1347 NGZ in NAUTILUS II umgetauft und als Beiboot auf die JULES VERNE verlegt wurde.

Ausstattung

Obwohl nur wenig über die tatsächliche Ausstattung des Solonium-Hypertakt-Kreuzers bekannt ist, ist davon auszugehen, dass die Ausstattung ähnlich ausgesehen hat wie die des Schwesterschiffs NAUTILUS I.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Ursprünglich gehörte die CAMELOT zur Beiboot-Staffel der SOL.

Zwischen November 1311 NGZ und Mai 1312 NGZ nahm die CAMELOT als Beiboot der LEIF ERIKSSON am Kampf gegen das Reich Tradom teil.

Nach den durch die Erhöhung der Hyperimpedanz notwendig gewordenen Umbaumaßnahmen wurde die CAMELOT in NAUTILUS II umbenannt. Anschließend reiste sie im Rahmen der Operation Tempus mit der JULES VERNE 20 Millionen Jahre in die Vergangenheit, um an der Retroversion der Negasphäre von Tare-Scharm teilzunehmen.

Im Rahmen der Operation Hathorjan flog die NAUTILUS II im Januar 1463 NGZ nach Halpat im Halpora-System, wo Lingam Tennar Kontakt zum Sprecher der dortigen Haluter, Krain Denek, aufnahm. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Gefecht mit den Gaids im Curomia-System und auf dem Planeten Donure. (PR 2518)

Im März 1463 NGZ flog die NAUTILUS II vom Rande des Bengar-Sternhaufens zum Multika-Duo, um die dort stationierten Kräfte der Galaktikums-Flotte über die Situation im Sicatemo-System zu informieren und ihnen Einsatzbefehle von Atlan zu übermitteln. (PR 2527)

Im Jahr 1514 NGZ wurde mit den NAUTILUS-Kreuzern I bis IV die überlebende Besatzung der JULES VERNE gerettet, als der Hantelraumer vom Schwarzen Loch Tephaya zerstört wurde. (PR 2706)

Quellen

PR 2518, PR 2527, PR 2706