Camaron Olek

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Terraner Camaron Olek galt anno 2435 als einer der besten Kosmonauten innerhalb der Solaren Flotte.

Erscheinungsbild

Nicht besonders groß und von dürrer faltiger Statur, hatte er ein hageres Gesicht mit schwarzen Haaren, durch die sich von der rechten Schläfe bis zum Halsansatz eine weiße Strähne zog. Sie war das Ergebnis einer Schussspur eines unmittelbar vor seinem Gesicht abgefeuerten Paralysators.

Charakterisierung

Er war ein unglaublich dynamischer Individualist, von dem Besatzungsmitglieder der GOLDEN STAR, die ihn nicht mochten, behaupteten, er würde niemals schlafen, um auf keinen Fall irgend etwas zu versäumen. Er galt als Spötter, dem jedoch jede Gehässigkeit fehlte.

Anmerkung: Ein typischer William Voltz-Charakter.

Geschichte

Camaron Olek wurde im Jahre 2401 geboren.

In der Flotte erreichte der den Rang eines Oberstleutnants und wurde Kommandant eines Schweren Kreuzers. Diese Position verlor er jedoch, da er aufgrund mehrerer sinnloser Befehlsübertretungen degradiert wurde.

Im Dezember 2435 war er Captain und Erster Offizier des Leichten Kurierkreuzers GOLDEN STAR. Die GOLDEN STAR blieb am 22. Dezember 2435 aufgrund des Auftauchens von OLD MAN bei Navo-Nord als einziges Schiff im Modula-System zurück. Sie wurde durch den auf Modula II unerkannt stationierten Zweitkonditionierten Tro Khon vernichtet. Der einzige Überlebende war Camaron Olek. Er wurde wegen seiner überragenden Fähigkeiten als Navigator mittels hypnosuggestiver Beeinflussung in das Exekutorensymposium des Dolans integriert. Er sollte dort den verstorbenen Exekutor 1 ersetzten.

Zwischen Dezember 2435 und März 2436 war Camaron Olek Exekutor 1 in Tro Khons Dolan. Er verstärkte dabei die Leistungen des Exekutorenkollektivs – und damit die des Dolans – ungemein, wobei sein Bewusstsein jedoch aufgrund des Kampfes gegen sein eigenes Volk schizophrene Züge annahm.

Mitte März 2436 waren Tro Khon und sein Dolan zu Wartungsarbeiten in einem der Paratron-Arsenale. Dabei gelang es einem Einsatzkommando unter Oberst Don Redhorse, in eben dieses Arsenal einzudringen und das Bewusstsein Oleks zur Rebellion gegen Tro Khon zu bewegen. Bei der Flucht konnte Oleks Körper aus dem Dolan befreit werden. Sein Bewusstsein kehrte in seinen Körper zurück. Er übermittelte der terranischen Führung wichtige Informationen über die Zweitkonditionierten, die er in seiner Zeit als Exekutor gewinnen konnte. Später wurde er zu einer Bezugsperson für Tro Khon, als dieser zu den Terranern überlief.

Ende April 2436, während eines Angriffs von 500 Dolans auf das Sol-System, war Olek Berater für Reginald Bull und schon wieder Oberstleutnant. (PR 351, S. 8)

Im Juni 2436 machte er den Flug nach M 87 zusammen mit den Wellensprintern Rakal und Tronar Woolver, Dr. Armond Bysiphere, Tro Khon, Pinar Alto, Hisso Rillos sowie dem Paladin mit, um Kontakt mit der CREST IV aufzunehmen. Über sein weiteres Schicksal nach der Dolankrise ist nichts bekannt.

Quellen

PR 322, PR 334, PR 351, PR 356