Carc Varen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Carc Varen betrieb zusammen mit seiner Tochter Crisa Varen eine Farm auf Curinam. Er war Zeuge der Okkupation des Planeten durch die Topsider im Jahre 1170 NGZ.

Erscheinungsbild

Er war ein hagerer, müde aussehender Mann, dem man die zahlreichen Rückschläge und Enttäuschungen in seinem Leben ansehen konnte. Gerne trug er einen bequemen Anzug aus dem dünnen Leder von Äquatorziegen, das seiner Meinung nach am besten klimatisieren würde. (PR 1513, S. 36)

Charakterisierung

Carc Varen war ein ruhiger, bedachtsam agierender Arkonide, für den seine Tochter Crisa sein Lebensinhalt war. (PR 1513, S. 36 ff)

Geschichte

In jungen Jahren kam Carc Varen nach Curinam und baute sich dort in Äquatornähe eine Farm zum Anbau von Ellex-Gras auf. Viele Rückschläge bei dessen Haltung, wobei manchmal ganze Ernten verlorengingen, konnten ihn nicht stoppen. So wurde er doch langsam vermögend. (PR 1513, S. 36 ff)

Anfang des Jahres 1170 NGZ griffen Topsider auf der Suche nach Lebensraum nach Curinam. Dabei besetzten sie unter anderem die Wasserversorgung für die Farm von Carc Varen. (PR 1513, S. 36)

Aus Angst, dass die Topsider die Wasserversorgung kappen könnten, machten sich Carc und Crisa Varen auf den Weg zur besetzten Stelle. Dort angekommen, ließen die Topsider jedoch nicht mit sich reden. Verärgert über die Aggressivität von Crisa und als Strafe für Carc Varen packten sie Crisa und warfen sie über eine Felskante in eine Schlucht. Danach brach Carc zusammen. (PR 1513, S. 36 ff)

Doch Crisa fiel nicht auf den Boden der Schlucht, sondern wurde durch den Traktorstrahl des Beibootes eines Muschelschiffs unten abgesetzt, das sofort wieder verschwand. (PR 1513, S. 48 ff)

Als Carc Varen wieder zu sich kam, hatte er jeden Lebenswillen verloren. Er raffte sich auf und sprang ebenfalls über die Felskante. Nach einem scheinbar endlosen Fall wurde er jedoch ebenfalls von einem Traktorstrahl erfasst und langsam auf den Boden der Schlucht abgesetzt. Der Erste, der ihm begegnete war Atlan, der ihn mit einem Beiboot der KARMINA gerettet hatte. Carc war noch dabei, sich wegen seiner Rettung zu beschweren, als seine Tochter hinter dem Raumschiff hervorkam. Die Freude, seine Tochter unverletzt zu sehen, war enorm. Atlan brachte Vater und Tochter nach Hause, musste jedoch sofort wieder aufbrechen, da es Neuigkeiten zum Beiboot des Muschelschiffs gab. (PR 1513, S. 47 ff)

Quelle

PR 1513