Caudor II

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Syordon-System mit dem Planeten Caudor II liegt 26.425,4 Lichtjahre vom Zentrum der Milchstraße entfernt. (Spartac 2.1)

Astrophysikalische Daten: Caudor II
Sonnensystem: Syordon
Galaxie: Milchstraße (Westside) (Spartac 2.1)
Entfernung zum Solsystem: 5800 Lichtjahre
(5104,9 Lichtjahre lt. Spartac 2.1)
Entfernung nach Arkon: 35.607,9 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung nach Gatas: 64.581,9 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Atmosphäre: erdähnlich, atembar
Bekannte Völker
Terraner
Hauptstadt: Thaumata Major

Übersicht

Der Planet gehörte im 35. Jahrhundert zum Gebiet des Shomona-Ordens.

Die Hauptstadt hieß Thaumata Major – es handelte sich um eine Metropole mit einem großen Zivilraumhafen, einem Röhrenbahnnetz und einem großen Zoo.

Geschichte

Im Jahre 3438 wurde auf Caudor II die GIORDANO BRUNO JUNIOR, ein Frachter des Solaren Imperiums, mitsamt 100 Mann Besatzung beschlagnahmt, weil das Solare Imperium dem Shomona-Orden 97 Millionen Solar schuldete. Die Geiselhaft der Zivilisten wurde aufgehoben, als die 3. Kreuzerflotte des Shomona-Ordens unter dem Kommando von Artus Minor die DARA GILGAMA aufbrachte, ein Kurierschiff, mit dem Oberst Edmond Pontonac von einer diplomatischen Mission in das Solsystem zurückkehrte.

Die Besatzung der GIORDANA BRUNO JUNIOR wurde mit der DARA GILGAMA nach Terra zurückgeschickt, während Pontonac und der Großteil der Besatzung der DARA sich in die Geiselhaft des Shomona-Ordens begaben. Der Polizeichef von Caudor II, Wandte Artian, sicherte Pontonac Bewegungsfreiheit zu, ließ aber alle Raumschiffe, die auf Caudor II verkehrten, schärfstens überwachen.

Der erste Fluchtversuch Pontonacs am 30. Juli 3438 scheiterte, ebenso der zweite Fluchtversuch sechs Monate später. Erst im Dezember 3440, kurz nachdem die Verdummung durch den Schwarm eingesetzt hatte, gelang es Pontonac, mit der GIORDANO BRUNO JUNIOR und 30 seiner Männer zu fliehen. Außer Pontonac gab es nur noch einen intelligent gebliebenen Mann auf Caudor, der zurückblieb.

Quellen