Cecilian Rainbow (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie. In der klassischen Perry Rhodan-Serie kommt dieser Begriff nicht vor.

Der Lakota Captain Cecilian Rainbow, kurz Cel, war Stellvertretender Chef der Raumlandetruppen des Ultraschlachtschiffs CREST und später Kommandant der Protektorenyacht FERNAO.

Sein indianischer Name lautete Waoka Wigmunke, was soviel wie »Guter Schütze Regenbogen« oder »Der den Regenbogen jagt« hieß. (PR Neo 102)

Erscheinungsbild

Rainbow trug sein langes, pechschwarzes Haar zu zwei Zöpfen geflochten, die ihm auf die Brust fielen und im Nacken von einer Spange zusammengehalten wurden. (PR Neo 101)

Charakterisierung

Er war extrem unkonventionell und hatte Probleme mit der Weisungsbefugnis von Vorgesetzten. (PR Neo 102)

Geschichte

Während des Protektorats Larsaf gehörte er dem Widerstand an. Nach dem Abzug der Arkoniden wusste er nichts mit sich anzufangen und zog nach Las Vegas, wo er Tim Schablonski kennenlernte. Rainbow lernte das Pokern und lernte sich auf sein Pokerface zu verlassen. (PR Neo 102)

Nach einem Jahr in Las Vegas begannen Rainbow und Schablonski eine Ausbildung bei der Terranischen Flotte. (PR Neo 102) An der Raumakademie Baikonur erwies er sich als brillanter Pilot. (PR Neo 101)

Im Jahre 2049 diente Rainbow, etwa 30 Jahre alt, als Chef der Raumlandetruppen auf der TERRANIA, dem Flaggschiff von Systemadmiral Reginald Bull. (PR Neo 101)

Am 11. März leitete Captain Yong Chung nahe Jupiter den Kampfeinsatz der Beiboote gegen die fünf Walzenraumer der Maahks, die den Forschungskreuzer ARISTOTELES vernichtet hatten. Rainbow, der die Dragonflys kommandierte, griff mehrmals in die Befehlsgewalt Yongs ein und ignorierte Befehle. Nach dem erfolgreichen Einsatz wurden Yong und Rainbow vom Ersten Offizier Ryan McGerthy verhört und Rainbow gemaßregelt. Als Rainbow und Schablonski am 14. März den Marschbefehl zur CREST erhielten, waren McGerthy und Yong sichtlich erfreut. (PR Neo 102)

Die CREST erreichte am 15. März das Taktissystem und geriet in Feindkontakt mit den Scortoohks. Eigenmächtig erkundeten Rainbow und Schablonski mit einer Dragonfly die Schutzschirmstärke der Festung TASCHVAAHL, was Kommandant Conrad Deringhouse zur zeitweisen Degradierung Rainbows zum Oberleutnant veranlasste. Er verlor für drei Monate das Kommando über die Dragonfly-Staffel und die Flugerlaubnis. (PR Neo 102)

Trotz dessen forderte Rhodan Rainbow und Schablonski als Begleiter für sein Verhandlungsteam mit Futool, dem Gremaahk der Scortoohks, an. Zusammen mit Tuire Sitareh und den beiden Wissenschaftlern Ephraim Oxley und Kumiko Makani kamen sie im Taahk-Dom zusammen. Futool gewährte ihnen die Ehre des Gravaahn. Dabei erlebten sie die Geschichte des Maahks Sophest während der Methankriege nach. Als danach eine neue Welle des Permazorns die Scortoohks erfasste, kehrte das Team in die CREST zurück. (PR Neo 103)

   ... todo: Geschichte ab 103, insbesondere als Kommandant der FERNAO ...

Im Jahr 2088 hatte Rainbow einen hohen Rang im Strategieausschuss der Terranischen Flotte. (PR Neo 200, Kap. 2)

Quellen

PR Neo 101, PR Neo 102, PR Neo 103, PR Neo 200