Ceemer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ceemer war ein Valvare aus der Galaxie Xiinx-Markant.

Geschichte

Im Jahre 3807 kommandierte Ceemer die VALVAR-237. Das Schiff gehörte zu einer aus sämtlichen Raumschiffen der Valvaren gebildeten Flotte. Die durch den Kampfzwang beeinflussten Valvaren wollten beweisen, dass sie das mächtigste Volk in Xiinx-Markant waren. Bei Kämpfen gegen ein anderes Volk geriet die VALVAR-237 in den Staubmantel der Zentrumsregion und wurde von Janvrin in ein Wrack verwandelt. Alle Besatzungsmitglieder bis auf Ceemer wurden getötet.

Ceemer war nun vom Kampfzwang befreit. Er lag jedoch im Sterben, als der vergeistigte Cpt'Carch Ende November 3807 den Staubmantel durchquerte und die VALVAR-237 passierte. Ceemer schaffte es irgendwie, seinen Geist vom absterbenden Körper zu lösen und mit Cpt'Carch zu verschmelzen. Als Cpt'Carch nach einigen Schwierigkeiten seine Heimatwelt Cpt erreichte, bemerkte er mit Ceemers Hilfe, dass sich Zeepkörob an ihn gehängt hatte, um ebenfalls nach Cpt vordringen zu können.

Ceemer und Cpt'Carch materialisierten auf Cpt in neuer körperlicher Gestalt, wobei sie sich trennten. Ceemer verfügte jedoch auch nach der Trennung noch über alle Erinnerungen Cpt'Carchs. Ceemer hatte die Form eines braungrauen, amorphen Klumpens mit einem ungefähren Durchmesser von 50 Zentimetern. Auf der Körperoberfläche befanden sich ein Stielauge und zwei Trichter mit feinen Netzen, mit denen er hören und sprechen konnte. Zur Fortbewegung konnten Haftscheiben ausgebildet werden. Vermutlich handelte es sich um eine Annäherung an die Gestalt eines Valvaren.

Cpt'Carch und Ceemer wurden von über 100 Cpt'Tak angegriffen und überrollt, obwohl sie in einen Abgrund flohen. Dabei erlitten sie zwar schwere Verletzungen, entkamen aber der Verfolgung durch Zeepkörpb. Einige Jäger der Kalmorer töteten alle Cpt'Tak und retteten Cpt'Carch sowie Ceemer damit, ignorierten die beiden Wesen jedoch. Cpt'Carch und Ceemer folgten den Kalmorern bis zu deren Siedlung. Als Cpt'Carch von einem Kalmorer erfuhr, welches Schicksal sein Volk erlitten hatte, erlitt er einen Schock. Sein Körper begann abzusterben. Auch Ceemers Organismus versagte allmählich.

Die Kalmorer führten Cpt'Carch und Ceemer zu einem Ort, an dem ein Lichtstrahl beobachtet werden konnte, in dem körperlose Stimmen erklangen. Dort löste sich Cpt'Carchs Bewusstsein vom inzwischen klinisch toten Körper. Die vergeistigten Cpt'Cpt nahmen ihn jedoch nicht bei sich auf. Stattdessen übermittelten sie ihm das Wissen über die genauen Geschehnisse vor fünfzig Jahren. Ceemer ging in den Vergeistigten auf. Er meldete sich nach Zeepkörobs Vernichtung noch einmal und teilte Cpt'Carch mit, die Strahlung, die die Cpt'Nok und Cpt'Kul einst vernichtet habe, sei noch immer wirksam. Nur Cpt'Carch sei dagegen immun. Seine Aufgabe bestehe darin, den eigentlichen Urheber der Strahlung – Anti-Homunk – zu bekämpfen.

Quelle

Atlan 611