Cetus (Galaxie)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Galaxie. Für weitere Bedeutungen, siehe: Cetus.

Cetus ist eine zur Lokalen Gruppe gehörende Zwerggalaxie.

Astrophysikalische Daten: Cetus
Katalogbezeichnung: PGC 3097691 (PR 2964)
Entfernung zur Milchstraße: 2,46 Mio. Lichtjahre (PR 2963)
Typ: Zwerggalaxie
Bekannte Völker
Lee, Nodhkaris, Terraner
Mächtigkeitsballung: ES
Besonderheiten
Cetus besteht überwiegend aus Roten Riesen (PR 2964)

Übersicht

Cetus ist eine isolierte Zwerggalaxie in der Nachbarschaft der Milchstraße; sie gehört zur Lokalen Gruppe. (PR 2963) Die überwiegende Mehrzahl der Sterne sind Rote Riesen. Es gibt weder Sternentstehungsgebiete, noch freien Wasserstoff, außerdem gibt es in Cetus keine stabilen Hauptreihensterne. (PR 2965 – Glossar)

   ... todo: PR 2964 und folgende Hefte ...

Geschichte

Die Lee, das dominierende Volk in Cetus, errichteten um etliche Rote Riesen sogenannte Sternenringe. Diese bestehen aus zahlreichen Asteroiden, Planetenbruchstücken und mondgroßen Objekten, die den jeweiligen roten Riesen auf stabilen Umlaufbahnen umkreisen. Vor der Ankunft der Kosmischen Hanse war Energie Mangelware, da Solarpaneele und Kernspaltung nur für die Lebenserhaltung und die Herstellung der nötigsten Güter ausreichten und zu wenig Wasserstoff zur Verfügung stand, um Energie aus Kernfusion zu gewinnen. (PR 2964 – Glossar, PR 2965 – Glossar)

Nach der Ankunft der Händler der Kosmischen Hanse erwarben die Lee einige Sonnenzapfanlagen und Hypertropzapfer und bauten sogar eine Fabrik zur Herstellung von Sonnenzapfern, sodass die Sternenringe nun mit künstlicher Schwerkraft und einer ausreichenden Menge Gütern versorgt werden konnten. (PR 2964 – Glossar, PR 2965 – Glossar)

Nach der Warnung vor der Erhöhung der Hyperimpedanz zog sich die Explorerflotte aus Cetus zurück und nahm zahlreiche Auswanderungswillige mit in die Milchstraße. In Cetus brach der interstellare Handel weitgehend zusammen und die Lee mussten wieder ein genügsameres Leben führen. Die WOODES ROGERS blieb in Cetus zurück und war eines von wenigen, wenn nicht das einzige Raumschiff, das nach der Erhöhung der Hyperimpedanz noch zwischen den Sternenringen verkehrte und entsprechende Handelsverbindungen aufrecht erhielt. (PR 2964, PR 2965)

Als es Atlan nach seinem Aufenthalt in der Galaxie Sashpanu (1551 NGZ) in das Geshodrom verschlug, konnte er nach einiger Zeit einen Lageplan dieser im Shod gelegenen Station erbeuten. Das Shod-Teleskop 37 erregte dabei seine Aufmerksamkeit, da es auf eine Galaxie gerichtet war, die Atlan als Cetus-Zwerggalaxie erkannte. (PR 2963)

Anmerkung: Aus der Sicht von Atlan könnten die Ereignisse im Geshodrom im Jahr 1551 NGZ stattgefunden haben. Das ist allerdings nicht gesichert, da anhand der ihm vorliegenden widersprüchlichen Informationen nicht auszuschließen ist, dass er in eine andere Zeit gelangt sein könnte, als er in das Geshodrom verschlagen wurde. (PR 2963)

Atlan nahm in einem der Silos im Sektor X eine kleine Probe der Proto-Eiris an sich. (PR 2965, PR 2966)

Weblink

Quellen