Chonosso

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Chonossoner)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Platz der Unabhängigkeit in Chonosso-Chan. Für weitere Bedeutungen, siehe: Platz der Unabhängigkeit.

Chonosso ist der fünfte von zehn Planeten der 17.001 Lichtjahre von Sol entfernten Sonne Tarey im äußeren Zentrumsring der Milchstraße. (Monolith 5) Die Bewohner werden Chonossoner genannt.

Astrophysikalische Daten: Chonosso
Sonnensystem: Tarey
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 17.000 Lichtjahre (PR 2703)
Entfernung nach Arkon: 27.434,4 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung nach Gatas: 54.712,1 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Typ: Wüstenwelt
Atmosphäre: Sauerstoff
Bekannte Völker
Chonossoner
Hauptstadt: Chonosso-Chan (Spartac 2.1)

Übersicht

Chonosso war zunächst die Hauptwelt der Tarey-Bruderschaft, dann der Chan-Koalition und später der Chan-Ish-Koalition.

Der Planet ist eine dem Mars sehr ähnelnde Wüstenwelt mit ausreichender Sauerstoffatmosphäre. Chonosso ist sehr dicht besiedelt und von den zahlreichen Städten an seiner Oberfläche geprägt.

Im Rahmen einer über die Jahrhunderte energisch vorangetriebenen und dennoch ökologisch umsichtigen Vorgehensweise wurden die zahlreichen Wüsten zum Erblühen gebracht. Der karge Planet wurde im Verlauf der Entwicklung nicht nur rund um die zahlreichen Ballungszentren, sondern auch darüber hinaus zunehmend landwirtschaftlich nutzbar gemacht.

Mehrere Raumhäfen wurden errichtet, die hauptsächlich militärischen Bedürfnissen dienen. Auf Chonosso ist das Hauptquartier der Bruderschaftsflotte stationiert. (Monolith 6)

Chonosso-Chan

Die Stadt wurde um den Mount Yakin in konzentrischen Ringen angelegt. Diese Bezirke entstanden in den einzelnen Abschnitten der Stadterweiterung. Unmittelbar um den Berg herum sind hoch aufragende Wohn- und Geschäftsgebäude in Gruppen von acht bis zwölf Türmen angeordnet. Die Bauten des folgenden Ringes sind niedriger. Dieser Trend setzt sich fort, bis in den Außenbezirken nur noch flache Bungalows mit einem Geschoss stehen. Daran schließt sich ein zwei Kilometer breiter Waldstreifen an, der im Süden von einer Schneise durchbrochen wird, die eine Verbindung zum Raumhafen darstellt. (Monolith 6)

Am Rand der Hauptstadt liegt der Raumhafen, der in einen militärischen und zivilen Bereich unterteilt ist. (Monolith 6)

Auf dem Platz der Unabhängigkeit befinden sich zahlreiche Einkaufszentren, Vergnügungseinrichtungen und sieben Stelen, die hoch aufragen und die Freiheit symbolisieren. Angrenzende Gassen werden von Menschenmassen frequentiert, die hier den verschiedensten Vergnügungen nachgehen. (Monolith 6)

In den engen Gassen des Vergnügungsviertels werden Speisen aus allen Teilen der Milchstraße angeboten. Alkohol darf nur in geschlossenen Räumen und nach Einbruch der Dämmerung konsumiert werden. Glücksspiele, bei denen Geld oder Besitztümer eingesetzt werden, und Prostitution sind verboten. Drogenhandel, -konsum und -besitz werden hart bestraft. (Monolith 6)

Mount Yakin

Der Mount Yakin ist ein Tafelberg, auf dessen Plateau der Palast der Erhabenheit, die festungsähnliche Residenz des Chanmeisters, errichtet wurde. Rund um den Berg liegt die Stadt Chonosso-Chan. (Monolith 6)

In den Abhängen des Mount Yakin unterhielt der Silberherr Malcher im Jahre 3112 einen geheimen Stützpunkt. (Monolith 6)

In der Halle der Erhabenheit residiert der Chanmeister. Das einzige Möbelstück ist ein ovaler Tisch mit je vier an den Längsseiten eingearbeiteten Sitzgelegenheiten. An einem Kopfende des Tisches befindet sich eine weitere Sitzmulde, in der der Chanmeister Platz nimmt, um bei Vollversammlungen den Vorsitz zu übernehmen. (Monolith 6)

Geschichte

50.000 v. Chr.

Schwere Bombardements der Haluter, deren Zweck es war, einen in der Eishülle verborgenen Monolithen zu zerstören, veränderten die  Wikipedia-logo.pngUmlaufbahn des Planeten, was diesen näher an die Sonne Tarey brachte. Zuvor war der Planet aufgrund der tiefen Temperaturen für Menschen unbewohnbar und mehrheitlich von Eis bedeckt. (Monolith 6)

Mit der Zeit führten diese Annäherung an die Sonne und die damit verbundenen höheren Temperaturen zum Rückgang der Vergletscherung. Der Meeresspiegel stieg gewaltig und der ursprünglich im ewigen Eis gelegene Chonosso-Monolith versank im Ozean. (Monolith 6)

Die Ozeane trockneten nach Jahrzehntausenden wieder aus. Zurück blieb ein marsähnlicher Wüstenplanet mit einem hinsichtlich der Natur jungfräulichen Charakter. Die Artenvielfalt war relativ gering. Die im 25. Jahrhundert eintreffenden terranischen Neukolonisten siedelten sich dann unter großen Entbehrungen an. (Monolith 6)

32. Jahrhundert

Im 32. Jahrhundert war Chonosso relativ dicht besiedelt. Mehrere Großstädte prägten das Oberflächenbild. Die Wirtschaft hatte einen rasanten Aufschwung erlebt, von dem auch die Bevölkerung profitieren konnte. Die Bewohner des Planeten lebten in einem gewissen Wohlstand. Vor allem um die Ballungszentren wurden die ökologischen Systeme künstlich stabilisiert, um die Versorgung der Menschen sicherstellen zu können. Pflanzen und Tiere wurden von anderen Planeten importiert und auf Chonosso angesiedelt. (Monolith 6)

Im Mai des Jahres 3112 wurde der Chonosso-Monolith aktiviert. (Monolith 6)

14. Jahrhundert NGZ

Im Jahre 1310 NGZ wurde die Chan-Koalition gegründet, deren Hauptwelt Chonosso war. (Spartac 2.1)

Die mit der LFT assoziierte Chan-Koalition umfasste 1344 NGZ 305 Welten in 286 Sonnensystemen. 1344 NGZ wurde hier das Kolonnen-Fort TRAICOON 0097 installiert.

Am 8. August 1345 NGZ traf bei Chonosso die zweite Welle TRAITORS ein. (PR 2360)

Am 1. Januar 1400 NGZ trat die Chan-Ish-Koalition der LFT als Vollmitglied bei, nachdem es zuvor zu einem unbekannten Zeitpunkt zwischen 1345 NGZ und 1399 NGZ zu einem politischen Zusammenschluss der Chan-Koalition mit dem benachbarten Imperium der nichtmenschlichen Ishkhorer gekommen war. (PR 2516, S. 17)

Anfang Juni 1402 NGZ gab es Streitereien zwischen verschiedenen Parteien innerhalb der Chan-Ish-Koalition, sodass zu befürchten stand, dass die Koalition als Ganzes wieder aus der LFT austreten würde. Reginald Bull, der temporär das Amt des Terranischen Residenten von Perry Rhodan übernommen hatte, reiste persönlich nach Chonosso, um zwischen den zerstrittenen Parteien zu vermitteln. (PR-Arkon 1)

Quellen