Correson

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Lord Correson war ein Arkonide.

Erscheinungsbild

Er war ein hochgewachsener Mann aus adligen Kreisen.

Geschichte

Der erklärte Gegner des Imperators Orbanaschol III. befand sich im Jahre 10.497 da Ark als Gefangener auf Ganberaan, der Folterwelt des Blinden Sofgart.

Correson gelangte an Bord der FARNATHIA und verließ mit Atlan, Farnathia und drei weiteren Arkoniden den Planeten. Irritiert durch die blind durchgeführten Transitionen der FARNATHIA, die in der Sogmanton-Barriere endeten, sah Bronton Deflar sich in seiner Annahme gestärkt, dass Atlan mit Sofgart zusammenarbeitete und es keine Befreiungsaktion gewesen war, sondern nur eine neue Foltermethode. Es gelang ihm sogar, zwei der Arkoniden an Bord der FARNATHIA von seinen Ansichten zu überzeugen. Lediglich Lord Correson stellte sich nicht an seine Seite, sondern verhinderte eine Meuterei.

Als die FARNATHIA durch die Sogmanton-Barriere trieb, strandete sie an einer der Speichen einer Weltraumstation der Maahks. Die drei anderen Männer an Bord, Bronton Deflar, Tonven Debaaner und Probis Tobanoschol, fanden den Tod. Lord Correson und Farnathia wurden von Atlan gerettet und mit einem Staubei zu Richmonds Schloß gebracht.

Lord Correson war Farnathia sehr zugetan. Als sich das Mädchen unter dem Einfluss eines vom Blinden Sofgart eingepflanzten Parasiten zu verwandeln begann, versuchte er, stets in ihrer Nähe zu bleiben. Doch Farnathia konnte entkommen und wurde schließlich in einem Kühlraum im Nest des Piraten Manifold gefunden. Mit Hilfe von Morgus, einem Metabolischen, gelang es, das aus Farnathia entstandene Ungeheuer in einer Kabine unterzubringen. Lord Correson blieb mit Morgus in der Unterkunft des Mädchens zurück, als sich Atlan und Manifold auf den Weg machten, um im Nest Hopka Taruggas einen Androiden zu organisieren, der als neue Heimat für den Geist der Arkonidin dienen sollte.

Nach der Rückkehr Atlans machte dieser in Farnathias Quartier eine grausige Entdeckung. Lord Correson war tot. Das Gallertwesen, das aus Farnathia entstanden war, hatte ihm alles Blut ausgesogen.

Quellen

Atlan 122, Atlan 124, Atlan 126