Croton Manor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Croton Manor war der Führer der Sekte »Streiter für Licht und Glück«.

Anmerkung: Der Name Croton Manor erinnert an die Bezeichnung für eine Immobilie. Der Vorname ist die Gattungsbezeichnung für ein Wolfsmilchgewächs. Tatsächlich existiert in der Stadt Sarasota in Florida ein Anwesen mit diesem Namen. Link
PR0331.jpg
Heft: PR 331
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Leben

Croton Manor führte ein bescheidenes Leben als Maler. Er bevorzugte Motive mit einem düsteren Gebirge als Hintergrund. Vom Stil her erinnerte seine Malerei an die von Rubens. Die Verkaufserlöse seiner Werke spendete er zu einem großen Teil.

Erscheinungsbild

Croton Manor besaß eine hagere Gestalt. Sein auffälligstes Merkmal waren lange tiefschwarze Haare, die ihm bis zu den Schultern reichten und ein bis zum Bauchnabel reichender Vollbart. Das Gesicht wurde von einer mächtigen Hakennase bestimmt. Er hatte dunkle, tiefliegende Augen und extrem dürre Hände. Manor sprach mit einer beeindruckenden und eindringlichen Stimme.

Fähigkeiten

Croton Manor war ein positiver Mutant. Er besaß die paranormale Gabe Glücksgefühle auszusenden und so seine Zuhörer in den Bann zu ziehen. Zudem wurden ihm schwache telepathische bzw. empathische oder suggestive Fähigkeiten zugesprochen. Als so genannter Unidentifiziert Begabter (UB) war er sich seiner Fähigkeiten nicht bewusst. Seine Bilder, die er auf alte Leinwände auftrug, waren auch deshalb so beliebt, weil er den Farben sein Blut zumischte und so die Glücksgefühle und das Gefühl von Ausgeglichenheit auch durch seine Gemälde bewirkt wurden.

Charakterisierung

...

Geschichte

Im Jahre 2436 wurde Croton Manor in die Krise um das Auftauchen von OLD MAN mit hereingezogen, da er behauptete, dass Perry Rhodan von einem Double ersetzt worden wäre. Die Lage spitzte sich zu, als sich mit Gwydlin Grichert ein neuer Großadministrator-Kandidat präsentierte und Neuwahlen forderte. Zudem mischte sich auch die Verbrecherorganisation CONDOS VASAC ein, die ihr eigenes Spiel betrieb und Manor entführte, um ihn für ihre Zwecke einsetzen zu können. Es gelang Rhodans Doppelgänger Heiko Anrath Manor über die wahren Zusammenhänge aufzuklären und auf seine Seite zu ziehen. Am Schluss tötete Croton Manor Grichert und opferte sein Leben. Die Menschheit konnte in letzter Sekunde gerettet werden.

Im März 1463 NGZ erinnerte sich Perry Rhodan während seiner Reise durch die Niemandswelt daran, dass ein Gemälde Croton Manors in seinem Anwesen am Goshun-See in Terrania hing. Das Motiv zeigte den Großen Roten Sturm auf Jupiter aus Sicht der Planetenoberfläche, wahrscheinlich von der Irene-Lieplich-Station aus gesehen. (PR 2533)

Quellen