Cyta Dow

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Cyta Dow war Kosmopsychologin und Schwester des Hanse-Spezialisten Cyrn Dow. Cyta war, wie ihr Bruder, ein Klon ihres Vaters Cynan Dow.

Erscheinungsbild

Cyta Dow war eine Terranerin mit hellgrauen Augen, fahlblonden kurzen Haaren und jungenhaftem, bildhübschem Gesicht. (PR 1665, PR 1757, PR 1764) Sie hatte sich ihr Leben lang eine knabenhafte, schlanke Figur bewahrt. Wie auch ihr Bruder Cyrn zog sie ihr linkes Bein leicht nach. (PR 1712, S. 64)

Charakterisierung

Sie war eine sensible Frau, die ihre manchmal außer Kontrolle geratenen Emotionen gut unter Kontrolle hatte, indem sie diese durch robustes Auftreten kaschierte. (PR 1712, S. 64)

Zeitweise hatte sie, vielleicht bedingt durch das Erbe ihres Vaters, Eingaben und körperliche Hinweise, um bestimmte Situationen zu vermeiden. (PR 1712, S. 66 f)

Geschichte

Cyta Dow wurde 1179 NGZ auf dem Planeten Omala, wie auch ihr Bruder Cyrn, von ihrem Vater geklont. (PR 1763, S. 25 f)

Nach dem Tod ihres Vaters wurden Cyta und Cyrn von Homer G. Adams in Pflege genommen. Weder Cyta noch Cyrn wussten voneinander. (PR 1763, S. 26)

In der Folgezeit wurde sie zur Psychologin ausgebildet. (PR 1712, S. 64)

Cyta nahm an beiden Coma-Expeditionen zur Großen Leere teil. (PR 1665, PR 1712, S. 64)

Im Dezember 1206 NGZ kümmerte sie sich auf Trantar um den Tranach Boccu. Sie half ihm, die Welt über die Scheibe zu verlassen. (PR 1666)

Am 20. Februar 1217 NGZ entdeckte sie auf dem Planeten Affric den vermissten Kreuzer der BASIS, BAS-KR-41, der dort wegen eines Schadens gelandet war. Von der 100-köpfigen Besatzung fanden sie 96 Leichen. Die Raumfahrer waren unter Qualen gestorben, die Todesursache war jedoch nicht auszumachen. Vier der Besatzung, einschließlich der Kommandant Daron Boone, waren nicht aufzufinden. Bei einer Exkursion in die Umgebung des havarierten Raumers traf Cyta mit zwei Begleitern auf ein Dorf von Eingeborenen. Als einer der Eingeborenen eine aggressive Geste mit einem Stein machte, zog einer der Begleiter Cytas eine Waffe. In dieser Situation hatte sie Herzrasen, einen Schweißausbruch und ihr linkes Bein tat weh. Nur mit Mühe konnte sie ihren Begleiter dazu bringen, die Waffe einzustecken. Gemeinsam traten sie den Rückweg an. Die vier Vermissten wurden nicht gefunden. (PR 1712, S. 64 f)

Auf der Rückreise von der Großen Leere, in Hirdobaan, wurden Cyta und eine weitere Frau am 27. Juli 1220 NGZ von sieben bewaffneten Imprint-Süchtigen entführt und sollten dann gegen einen Piloten mit einem Beiboot eingetauscht werden. Dazu kam es nicht mehr, denn Michael Rhodan nutzte einen Überraschungseffekt aus, um alle, einschließlich der Geiseln, zu paralysieren. (PR 1757, S. 54 f)

Danach hatte sie sich erst ein bisschen unwohl gefühlt, was aber schnell wieder verging. Dann summte sie ständig ein Kinderlied von den Raben. Ihr Bruder war auf der BASIS gewesen, den sie eigentlich nicht kannte, aber gefühlt hatte. (PR 1757, S. 63)

Seit diesem Zeitpunkt musste sie zwanghaft immer wieder Bilder von ihrem Bruder malen. (PR 1763, S. 24 f)

Am 22. August dann wandte sich Cyta in einem Hilferuf an Michael Rhodan. An diesem Tag ging es ihr nicht gut. Ihre Augen lagen in tiefen Höhlen und ihre Gesichtshaut war runzlig und bleich wie Pergament. (PR 1764, S. 18 f)

Am 25. August wurde der leblose und völlig abgemagerte Körper Cyta Dows gefunden und eingefroren. Cyta Dow hatte sich als drittes Bewusstsein – neben dem eigenen und dem seines Vaters – in Cyrn Dows Körper festgesetzt. (PR 1764, S. 67)

Doch es stellte sich heraus, dass Cyta nicht Bestand gegen ihren Vater haben konnte, weil sie zu schwach war. Am 2. Dezember entdeckte Myles Kantor Cyrn Dow, der plötzlich von einer Aura aus Feuer umgeben zu sein schien, auf dem Planeten Mollen. Er wurde paralysiert und an Bord der CASTOR gebracht. Als er nun paralysiert an Bord der Korvette lag, versuchte Cynan endgültig, von Cyrns Körper Besitz zu nehmen. Es gelang ihm dabei, die Bewusstseine der Geschwister zu trennen. Das Bewusstsein Cytas verging durch die mentalen Angriffe ihres Vaters, und ihr Körper auf der BASIS starb. Bevor Cyrn endgültig die Kontrolle über seinen Körper verlor, galten seine letzten freien Gedanken dem Raben-Lied, das ihm und seiner Schwester stets durch den Kopf gegangen war und das – wie er jetzt wusste – von seinen Eltern gedichtet worden war. (PR 1787, S. 24, 39 f)

Quellen

PR 1665, PR 1666, PR 1712, PR 1757, PR 1763, PR 1764, PR 1787