D. Manning Ostro

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Plophoser D. Manning Ostro war ein Auftragskiller.

Erscheinungsbild

Er hatte einen korpulenten, aber durchtrainierten Körper, war einen Meter siebzig groß, hatte hellblonde Haare und graugrüne Augen.

Charakterisierung

Im Allgemeinen zeigte der äußerlich wie ein Kaufmann erscheinende Ostro ein gemütliches Lächeln. In Wirklichkeit war er aber ein eiskalter Killer und arbeitete nur allein.

Geschichte

Im Jahre 1267 NGZ geboren, war Ostro zum Zeitpunkt seines Todes im Jahre 1344 NGZ 77 Jahre alt.

Im Laufe seines »Berufs« als Killer hatte er sich sehr gute Referenzen erarbeitet, so dass er zu den Besten seines Faches zählte. Die Höhe seines letzten Honorars betrug 10 Millionen Galax. Sein letztes Opfer war Amanda van Veer.

Von seinen Honoraren ließ er sich nach und nach auf Aralon über tausend Neural-Implantate in seinen Kopf einpflanzen und mit seinem Gehirn verbinden. Über diese Implantate war er in der Lage, sich in Positroniken einzuklinken und diese auch zu manipulieren.

So beeinflusste er am 1. März 1344 NGZ auch den Hauptrechner von LE-prachtvoll und brachte ihn komplett unter seine Kontrolle. Erst durch eine Reizüberflutung aufgrund einer zu großen Datenmenge konnte er gestoppt werden. Sein Gehirn konnte diese Datenflut nicht verkraften, so dass er letztlich daran starb.

Quelle

PR 2306