DEIMOS-Klasse

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die DEIMOS-Klasse der Liga-Flotte besteht aus an die erhöhte Hyperimpedanz angepassten Kugelraumern vom Typ Korvette mit 60 Metern Durchmesser.

Benannt wurde diese Klasse nach dem Mond des Mars, Deimos. Die Schwesterklasse ist die PHOBOS-Klasse.

Verwendung

Die Korvetten der DEIMOS-Klasse werden in Schlachtkreuzern oder größeren Raumschiffen als Standard-Beiboote eingesetzt. Auch fungieren sie autark als Ultraleichtkreuzer.

Technische Daten

Sie verfügen im Jahre 1344 NGZ über Hawk-II-Kompensationskonverter mit einer Gesamtreichweite von 30.000 Lichtjahren.

Technische Daten: DEIMOS-Klasse (1344 NGZ)
Typ: Kugelraumer
Größe: 60 m Durchmesser, mit Ringwulst 72 m
Aufbau: 6 Teleskoplandestützen (2 m Durchmesser)
Unterlichtantrieb: Antigrav/Andruckabsorber/Inerter, 4 Gravotron-Feldtriebwerke, 4 Protonenstrahltriebwerke
Beschleunigung: max. 100 km/s2
Überlichtantrieb: 2–4 Linearkonverter Typ Hawk-II, 1 Not-Transitionstriebwerk
Reichweite: 15.000–30.000 Lichtjahre
Offensivbewaffnung: 4 Sublicht-Kombigeschütze (Kernschussweite im Thermo/Desintegrator-Modus 150.000 km, im Paralyse-Modus 500 km)
2 Impulsstrahler (max. Kaliber 1 kt, Kernschussweite 750.000 km)
2 Überlicht-Kombigeschütze (KNK-, Thermostrahler- oder Intervallkanone, Kernschussweite 500.000 km)
2 Transformkanonen (max. Kaliber 1 Mt, Kernschussweite 500.000 km)
Defensivbewaffnung: Prallschirm, HÜ-Schirm, Hypermagnetische Abwehrkalotte
Energieversorgung: 8,47×1011 W
Beiboote: 2 Shifts
Besatzung: 15 Personen Stammbesatzung, 4 Personen Beibootbesatzung, 1 Raumlandesoldat
50 Mehrzweck- und 25 Kampfroboter, Servo-Roboter

Bekannte Korvetten

Geschichte

Diese Klasse gehörte zu den neuen Raumschiffsklassen, die ab etwa 1332 NGZ auch in der Liga-Flotte verwendet wurden.

Die Schiffe der DEIMOS-Klasse wurden zuerst von der TRAJAN als Beiboote eingesetzt. Von ihrer Ausstattung her waren sie allerdings Ultraleichtkreuzer.

Anmerkung: Im Gegensatz zu den Korvetten, beispielsweise der alten Ultraschlachtschiffe, wird bei der Schiffskennung nun zuerst das Mutterschiff genannt, anstatt wie vorher die Typenbezeichnung der Schiffseinheit: KC-21 (Korvette CREST 21) → TK-50 (TRAJAN Korvette 50).

Korvetten der DEIMOS-Klasse bildeten auch die Kernzellen von Raumstationen der DEIMOS-Klasse. (PR 2508 – Datenblatt)

Nach dem Umbau zu einem Handelsschiff gehörten 1469 NGZ auch zwölf Korvetten der DEIMOS-Klasse zu den Beibooten der BASIS. (PR 2600)

Das Erste Raumlandebataillon der RAS TSCHUBAI verfügte im Jahre 1517 NGZ über sechs Schiffe der DEIMOS-Klasse. (PR 2802, Glossar)

Quellen