DERUFUS

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die DERUFUS war eine Skapalm-Bark der Kolonnen-Anatome TRAITORS. Kommandant war der Hoch-Medokogh Rorian Omokra.

Aufbau

Die DERUFUS war, ähnlich wie die LUCRIFIR, eine »Experimentelle Skapalm-Bark«. Sie war als einzige Skapalm-Bark im Bereich der Milchstraße mit einem Genetischen Magazin, einem Biostasis-Tresor und einem Paralog-Reprotron ausgestattet. Das Genetische Magazin der DERUFUS enthielt Mikro- und Makro-Bestien. Die Besatzung bestand aus 2500 Anatomen.

Bekannte Besatzungsmitglieder

  • Konzig Asmo – Forscher für Makro-Bestien, erzeugte Ganymed
  • Debrosch – Stellvertreter und Widersacher von Rorian Omokra
  • Pharoib Inssino – Stellvertretender Leiter des Genetischen Magazins
  • Sheymor Merquin – Leiter des Genetischen Magazins
  • Rorian Omokra – Hoch-Medokogh
  • Schethag – Sicherheitsbeauftragter auf der DERUFUS
  • Enkamm Therabo – Bestienforscher, wurde bei einem Anschlag auf Konzig Asmo getötet
  • Mairn Thuin – Anatomin auf der DERUFUS und »Objekt der Begierde« von Sheymor Merquin und Pharoib Inssino

Geschichte

Auf der DERUFUS wurden Experimente an Bestien durchgeführt. Die Forscher verschrieben sich ganz der Weiterentwicklung von Mikro-Bestien, insbesondere versuchten sie schon seit langem, den Mikro-Bestien ein Planhirn zu züchten. Außerdem war die Bark Standort des Biostasis-Tresors, in dem so genannte »Urbilder« verwahrt wurden. Die Urbilder wurden im Paralog-Reprotron kopiert und anschließend in einer anderen Bark, meistens der LUCRIFIR, dualisiert.

Im Februar 1345 NGZ wurde Roi Danton, der Zerberoff nach einem Einsatz beim RUFER in die Hände gefallen war, zur DERUFUS transportiert. Seine Kopie wurde im selben Monat zur LUCRIFIR gebracht. Sie wurde dort mit der Kopie des Mor'Daer Yrendir zu dem Dualwesen Dantyren verschmolzen.

Nachdem die Kolonne davon ausging, dass Dantyren getötet worden war, erteilte der Progress-Wahrer Antakur von Bitvelt den Auftrag, einen neuen Dual Dantyren zu erzeugen, da er sich als sehr nützlich erwiesen hatte. Dazu wurden Danton und Yrendir aus dem Biostasis-Tresor ausgelagert und im Paralog-Reprotron kopiert. Die Kopien wurden an LUCRIFIR überstellt. Die Anatome entschieden, die Urbilder nicht sofort wieder einzulagern, da sie erst die erfolgreiche Dualisierung abwarten wollten. Einstweilen wurden die beiden Urbilder in Konservierungstanks eingelagert. Außerdem wollten die Kolonnen-Anatome Roi Danton dazu bringen, ihnen die Informationen zu überlassen, die er über die Bestien besaß.

Als es Ganymed gelang, sich zu befreien, verursachte er schwere Verwüstungen auf der Skapalm-Bark und tötete Dutzende von Kolonnen-Anatomen. Außerdem vernichtete er Teile des Genetischen Magazins und holte Roi Danton aus dessen Konservierungstank. Der Terraner erweckte alle Mikro-Bestien der Bark und eroberte mit ihrer Hilfe Teile des Schiffes. Als er versuchte, auf den Biostasis-Tresor zuzugreifen, lösten sich dieser und das Paralog-Reprotron selbsttätig aus der Bark, um sich in Sicherheit zu bringen. Dabei wurde die DERUFUS vernichtet. Roi Danton, Ganymed und circa 1900 Mikrobestien flohen mit der GAIR IV, einem Beiboot der Bark, nach Aureuth X.

Quellen

PR 2413, PR 2414, PR 2415