DORIFER-Station

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Gänger des Netzes unterhielten DORIFER-Station zur Beobachtung des Kosmonukleotids DORIFER. (PR 1300)

Anmerkung: In PR-TB 348, Kap. 1 taucht der Druckfehler DERIFER-Station auf.

Übersicht

DORIFER-Station war etwa vier Lichtstunden von DORIFER-Tor entfernt. Die Entfernung nach Sabhal, dem Hauptstützpunkt der Gänger des Netzes, betrug 320.000 Lichtjahre. (PR 1348)

Durch die verschiedenen Anbauten und Erweiterungen in den Jahrhunderten ihres Bestehens bot die Station den Anblick eines Fabelwesens mit zahlreichen Extremitäten. Die Maximalausdehnung betrug 200 Kilometer. (PR-TB 348)

Rund um die Uhr hielten sich dort etwa 4000 Wissenschaftler auf, die mit dem Studium DORIFERS beschäftigt waren oder die vielfältigen Beobachtungssysteme für die Überwachung des Psionischen Netzes in der Umgebung DORIFERS nutzten. (PR 1300, PR-TB 348)

Eine der Forschungsabteilungen trug den Namen Experimentalphysik UHF. (PR-TB 348)

Der Tag- und Nachtrhythmus war mit 22 Stunden an die Rotationsdauer des Planeten Sabhal angeglichen, es galt die Ortszeit der Hauptstadt Hagon. (PR-TB 348)

Geschichte

Im Jahre 438 NGZ geriet DORIFER-Station kurzzeitig in den Einfluss eines Psiq-Sturms, bei dem aber niemand zu Schaden kam. (PR-TB 348)

Am 20. September 445 NGZ wurden von DORIFER-Station psionische Signale registriert, die auf ein bevorstehendes bedeutendes Ereignis hinwiesen. Man fand zunächst keine Erklärung. Der Zusammenhang mit dem plötzlichen Auftauchen des KLOTZES im Standarduniversum Ende September wurde erst später deutlich. (PR 1300, PR 1318)

Anfang Dezember 446 NGZ meldete DORIFER-Station den Netzgänger Obeah als vermisst. Gegen alle Regeln der Organisation plante Fellmer Lloyd eine Rettungsmission, musste aber feststellen, dass DORIFER-Tor unpassierbar war – ein bislang einmaliger Vorfall. Der Flammenkranz hatte sich geschlossen. In der Folgezeit öffnete und schloss sich das Tor immer wieder in unberechenbaren Abständen. Während einer der Öffnungsphasen ortete Lloyd zufällig Obeahs DORIFER-Kapsel und konnte ihn nach Sabhal abschleppen. (PR 1348)

447 NGZ wurde durch Senken der psionischen Feldkonstante der DORIFER-Schock ausgelöst. DORIFER-Station wurde dadurch zerstört.

Als Perry Rhodan im Februar 1174 NGZ eine Expedition im Rahmen von UBI ES nach DORIFER unternahm, war DORIFER-Station nur noch in Form erhöhter Staubkonzentration zu finden.

Quellen