DUCKO

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

DUCKO war eine in den Saturnringen versteckte terranische Raumstation.

Übersicht

Die diskusförmige Station mit der amtlichen Bezeichnung ORG-Z 12 wies einen Durchmesser von 725 Metern und eine Höhe von 112 Metern auf. (PR 911)

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Ursprünglich als geheime Wachstation gegen Bedrohungen von außerhalb des Solsystems eingerichtet, bildete DUCKO während der Larenherrschaft einen vorgelagerten Stützpunkt der Terraner, der Rebellen Asyl und Agenten des NEIs ein Sprungbrett nach Terra bot. Während dieser Zeit war die Station nur über eine Transmitterstrecke zu erreichen. (PR 911)

Anmerkung: Dass die Station nicht entdeckt wurde, ist eigentlich ein Wunder, da die Überschweren regelmäßig wilde Spiele in den Ringen veranstalteten.

Auch nach dem Abzug der Laren wurde die Station geheim gehalten und nur in Ausnahmefällen mit Raumschiffen angeflogen. Der bedeutendste dieser Ausnahmefälle fand am 4. Dezember 3586 statt, als das von der LFT aufgegriffene loowerische Raumschiff GONDERVOLD zunächst nach DUCKO gebracht wurde, um dort untersucht zu werden. (PR 911)

Wenig später drang Boyt Margor in die Station ein, nachdem er von der GONDERVOLD erfahren hatte. Seine Truppe und er wurden jedoch von den beiden Siganesen Rayn Verser und Vavo Rassa entdeckt und fast gefangen. (PR 911) Einige Tage später versuchte Margor erneut sein Glück, und diesmal hatte er Erfolg. Es gelang ihm, den Helk Nistor zu entführen. Er wusste allerdings nicht, dass Julian Tifflor genau dies beabsichtigt hatte, da ihm sowohl Schiff als auch Besatzung zur politischen Belastung wurden. Aus diesem Grund wurde beides danach auch dem Türmer auf dem Mars übergeben. (PR 912)

Quelle

PR 911, PR 912