Daore Hapho

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Gaid Daore Hapho war der Kommandant der ZHANVOU.

Erscheinungsbild

Daore Hapho galt unter Gaids als schön. Wie bei allen Gaids beherrschte sein rotes, an einen geschliffenen Rubin erinnerndes Auge den faustgroßen Kopf. Feine Sinnesorgane befanden sich an den Seiten des haarlosen Schädels.

Der Hals glich einem dünnen, biegsamen Schlauch, der jedoch muskulös war. Der schmale, lippenlose Mund saß im Übergang zwischen Hals und Oberkörper. Sobald er sprach, bewegte sich der Mund wellenförmig. Seine Haut schimmerte türkisfarben.

Charakterisierung

In seiner Jugend zeichnete sich Daore Hapho durch Witz, bübischen Charme und einen hohen Grad an Begabung aus. Er war in der Lage, Dinge und Situationen leichter erscheinen zu lassen, als sie waren.

Geschichte

Im Jahre 1456 NGZ war Daore Hapho mit Dargu Guoschan, dem Sohn von Cerdo Perisa, liiert. Nachdem Guoschan im selben Jahr bei einem Angriff von Rebellen auf die Hauptstadt Gaidkonur des Planeten Gaidor getötet worden war, schloss sich Daore Hapho Cerdo Perisa an und wurde zum Kommandanten der ZHANVOU. In Gedenken an Guoschan trug er Zeit seines Lebens ein Traueramulett.

Daore Hapho begleitete Cerdo Perisa ins Onophor-System zum Planeten Onoph V, wo sie Hinweise dafür fanden, dass die mit den Gaids verbündete Frequenz-Monarchie Klone von Gaids anfertigten und mit diesen Klonen Raumschiffe bemannten, um willfährige Helfershelfer zu haben. Dieser Verdacht wurde einige Zeit später vom Frequenzfolger Vastrear bestätigt.

Als Cerdo Perisa im Jahre 1461 NGZ beschloss, in den Untergrund zu gehen, schloss sich Daore Hapho ihm erneut an.

Am 11. März 1463 NGZ traf Atlan da Gonozal im Zuge der Operation Hathorjan auf Daore Hapho. Dieser kommandierte einen Verband von achtzehn Gaidwalzen mit einer Länge von 3300 Metern und einem Durchmesser von 810 Metern. Daore Hapho begleitete Cerdo Perisa zu einem Treffen mit Atlan, bei dem Perisa Atlan seine Lebensgeschichte und die Geschichte der Gaids der letzten 130 Jahre erzählte.

Nachdem festgestellt wurde, dass das Sicatemo-System am Rande des Bengar-Sternhaufens von Gaids im Auftrag der Frequenz-Monarchie besetzt gehalten wurde, organisierte Atlan die Zusammenstellung einer Flotte, um das Sicatemo-System und die dortigen Tefroder zu befreien. Zu dieser Flotte gehörten unter anderem rund 1000 Schiffe der Gaid-Rebellen unter Daore Hapho. Als Atlan am 22. März den Angriff dieser Flotte auf das Sicatemo-System befahl, statuierte die Frequenz-Monarchie ein Exempel und verwandelte die Sonne Sicatemo in eine Supernova, wodurch das gesamte System zerstört und alle Tefroder im System getötet wurden. (PR 2527)

In der Folge entsandte Daore Hapho Kurierschiffe in alle von Gaids bewohnten Systeme, um über die verbrecherischen Machenschaften der Frequenz-Monarchie zu informieren und gegen die Frequenz-Monarchie mobil zu machen. (PR 2536)

Ende März 1463 NGZ vertrat Daore Hapho die Gaid-Rebellen, als der Bund von Sicatemo beschlossen wurde. (PR 2537) Dieser Bund wurde am 2. April im Beisein von Daore Hapho offiziell besiegelt. (PR 2544)

Am 23. April 1463 NGZ um 15 Uhr startete Daore Hapho mit einer Flotte von 30.000 Alliiertenraumern vom Holoin-Fünfeck aus zu einem Angriff auf die Hibernationswelt Hibernation-2 der Frequenz-Monarchie. Die Flotte bestand aus 18.000 Maahkwalzen, 6000 Fragmentraumern der Posbis und 6000 tefrodischen Kugelraumern. (PR 2547) Am 25. April um exakt 12 Uhr fand der Angriff auf Hibernation-2 statt. Hapho setzte dabei eine kleine Menge spezieller Psi-Materie ein, um die Vatrox auf dem Planeten und den Schlachtlichtern zur Selbstentleibung zu zwingen. Nach kürzester Zeit waren alle Schlachtlichter der Systemverteidigung vernichtet, auch auf der Oberfläche von Hibernation-2 gab es weitreichende Zerstörungen, und das Vamu von einer großen Anzahl von Vatrox war in Krathvira-Seelenfallen gefangen. Allerdings gab es auch in Daore Haphos Flotte große Verluste. (PR 2548)

Quellen

PR 2525, PR 2527, PR 2536, PR 2537, PR 2544, PR 2547, PR 2548