Darakh

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Darakh war eine Wesenheit, die aus dem Reddeyer Selin Darakh hervorgegangen war.

Erscheinungsbild

Die Entität ähnelte einer grausig anzuschauenden Verbindung zwischen Körperteilen von Reddeyern, Neversames und robotischen Metallteilen. Die einzelnen Teile waren zu einer Ballung verschlungen und verschmolzen.

Sein Wirken war durch geistigen Druck und eine im Kopf hörbare Melodie zu bemerken.

Charakterisierung

Darakh konnte als negative Wesenheit bezeichnet werden. Er war größenwahnsinnig und machthungrig.

Geschichte

Die Entität bildete sich aus Selin Darakh, der der Nergeischen Verformung unterworfen worden war. Wie Boris Parthan konnte er seine Gehirnzellen aufspalten und auf andere Wesen übertragen. Auf diese Weise infizierte er zunächst Parthan und die von Eisan Gorth konstruierten Parthan-Träger, sowie die Mitglieder der Freiheitsbewegung Libra auf dem Planeten Reddeye. Er übte auch geistige Kontrolle über Neversames aus, die ihm als furchteinflößende Söldner dienten und seine Sturmtruppen darstellten.

Im Jahre 3113 wurde die USO von Rhaen Tolsom über seltsame Vorgänge auf Reddeye informiert. Lordadmiral Atlan und das Denar-Quintett machten sich zu dieser Kolonialwelt auf. Dort wurde eine Ballung, ein Ableger Darakhs entdeckt.

Anfang Mai 3113 fand das Team eine weitere Ballung auf Höllenwelt, die durch den Einsatz von Schockern ausgeschaltet werden konnte. Die dritte existierende Ballung hatte sich in den Höhlen auf Ishtar's Island versteckt. Dort wartete Darakh auf seinen Gegner.

Lordadmiral Atlan stellte sich einem Psychoduell. Der die Herrschaft über die Milchstraße anstrebende Darakh zeigte sich in Atlans Geist als riesige humanoide Gestalt. Er begann Monde, Planeten und Sonnen nach dem Arkoniden zu schleudern, der die Angriffe aber parieren konnte. Die Erscheinung zerbröckelte zu Staub und Darakh tauchte wieder als riesenhafter Gladiator auf. Ein schwarzer Panther verschaffte Atlan für einen Sekundenbruchteil Luft, in dem der Arkonide mit einem gewaltigen Schwertstreich dem Gladiator den Kopf von den Schultern schlug. Atlans Geist kehrte in die Realität zurück.

Er schoss mit einem Desintegrator auf die Wandung der Höhle im Untergrund von Ishtar's Island. Ein Strom von flüssigem Metall ergoss sich in die Kaverne und begann sie langsam zu füllen. Darakh hatte ein gewaltiges Grab gefunden. Die von ihm ausgehende Gefahr für die Milchstraße war gebannt.

Quellen

Höllenwelt 1, Höllenwelt 2, Höllenwelt 3