Das Rote Imperium (Serie)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Konzept der Serie stammt im Wesentlichen von Wim Vandemaan, enthält aber ebenso Ideen der beiden anderen Autoren Michael Marcus Thurner und Christian Montillon.

Handlung

Anfang November 1344 NGZ öffnet sich im Isar-Museum in München ein Zeitanker, durch den Perry Rhodan und der Ganove Wiesel ins Rote Universum versetzt werden. Dort leben die Nachkommen von Kopernikanern, die nach LFT-Zeitrechnung erst vor wenigen Monaten ins Rote Universum übergesiedelt waren, für die aber aufgrund des dortigen beschleunigten Zeitablaufes schon 2000 Jahre vergangen sind. Sie haben das Rote Imperium gegründet und bieten Perry Rhodan Hilfe im Kampf gegen TRAITOR an. Schon kurz nach seiner Ankunft wird Rhodan von Anjumisten entführt, aber wenig später von der Präfidatin Farashuu Perkunos »befreit«. Während er mehr über Geschichte und Verhältnisse im Roten Imperium lernt, stellt Rhodan fest, dass er sich aus moralischen Gründen nicht mit diesen Menschen verbünden kann. Er schließt sich deshalb den Anjumisten an, einer Widerstandsorganisation, die mit den vom Roten Imperium unterdrückten Druuf paktiert.

Tatsächlich wurde Rhodan von Bavo Velines, dem Generalgouverneur des Roten Imperiums, unter Vorspiegelung falscher Tatsachen ins Rote Universum gelockt. Velines, der durch die Nutzung der Filiationskammern quasi unsterblich ist und die Geschicke des Roten Imperiums von Beginn an bestimmt hat, plant die Eroberung des Standarduniversums. Hierbei soll Rhodan helfen. Bei einer Raumschlacht, die auf Seiten der Anjumisten von Perry Rhodan und auf Seiten der Imperiumstruppen von Johari Ifama gelenkt wird, fällt Perry Rhodan in die Hände von Farashuu Perkunos, der es zuvor nicht gelungen war, den Terraner gefangen zu nehmen. Hierbei hatte unter anderem auch Wiesel geholfen, der sich opferte, um eine Flucht Rhodans zu decken.

Johari Ifama gliedert Rhodan ins Mentale Symposion ein, wo er vorübergehend seine Identität verliert und in einer Scheinwelt daran mitwirkt, das Gazini-Verteidigungssystem der Houhhom zu durchbrechen. Danach soll er getötet werden, wird jedoch von Darwin Cantarella gerettet. Er begibt sich nach Utgard, wo er mit Hilfe der Ofosuapia und einer mobilen Quantronik bis zum originalen Bavo Velines vordringt und diesen im Zweikampf tötet. Gleichzeitig greifen Anjumisten und Druuf das Siamed-System an. Das Rote Imperium wird vernichtend geschlagen. Perry Rhodan kehrt ins Standarduniversum zurück, wobei er ein Replikat des Mentalen Symposions in Form einer goldenen Sanduhr mitnimmt. Diese übergibt er Ernst Ellert, der im Juni 1971 durch einen Zeitanker gegangen war. Ellert veranlasst, dass das Replikat in einem gesicherten unterirdischen Depot in der Schweiz eingelagert wird, das sogar den Dolan-Angriff von 2437 übersteht, danach aber in Vergessenheit gerät.

Handlungszeitraum

7. Juni 1971, 5. November 1344 NGZ

Statistik

Weiterführender Link

Taschenbücher 1 bis 3

Nr.
Autor
Titel
Erschienen
1
Michael Marcus Thurner
Die fossile Stadt

Glossar: Bandu, Beatriz, Cerbiden, Chalwasen, Chrononten, Chronontisches Büro, Cortis, Dolans, Druufon, Ernst Ellert, Exzentros, Flüstergeister, Fluidom, Funky, Gravitationsoasen, Hades, Hel, Intropolen, Irfan, Kapazünder, Karwick, Kokon, Kolkotte, Krabbler, Leichtwerder, Lichtbeuge, Massagegerät, Mentales Symposion, Mini, Ovularium, Plasmawurm, Pralllicht, Pünktchen, Quantronik, Quaritas, Regulartruppen, Perry Rhodan, Rotes Universum, Schaumbild, Startac Schroeder, Schwebots, Siamed, Strahlenbeutel, Terrania, TRAITOR; Terminale Kolonne, Transgenese, Transpathein, Ulym, Virenhaken, Wellentöter, Wirkungsstützen, Wohlfühltrakt, Wonneengel
Oktober 2008
2
Christian Montillon
Requiem für Druufon
Januar 2009
3
Wim Vandemaan
Die Zukunftsbastion
März 2009

Weblink