Das letzte Asyl

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 597)
PR0597.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Altmutanten
Titel: Das letzte Asyl
Untertitel: Hilfsexpedition zum Zentrum der Galaxis – ein Asteroid wird geraubt
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 2. Februar 1973
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Reginald Bull, Bount Terhera, Roi Danton, Cono Matunari, Nosla Spitzer, Gucky
Handlungszeitraum: Juli 3444
Handlungsort: Paramag-Alpha-System, Solsystem
Lexikon: Lacoons, Intern-Beta
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 67

Handlung

Am 23. Juli 3444 startet Roi Danton mit dem Ultraschlachtschiff MOSTONOW unter dem Kommando von Oberst Nosla Spitzer und dem von Oberst Cono Matunari geführten Flottentender DINO-386 von Asporc. Zwei Tage später kommen sie bei der MARCO POLO im Paramag-Alpha-System an, wo WABE 1 mittlerweile durch den kontinuierlichen Zerfall auf ein Fünftel seiner Größe verkleinert wurde.

Nach einiger Diskussion soll der Anregung Dantons gefolgt werden, einen Planetoiden mit einem großen Vorkommen an PEW-Metall zu suchen, der jedoch nicht an das Transportnetz der Paramags angebunden ist. Dort sollen die Altmutanten, deren Situation auf WABE 1 immer kritischer wird, eine Bleibe finden. Die MOSTONOW und die MARCO POLO setzen ihre Beiboote aus, um einen geeigneten Asteroiden zu finden. Die KM-5 und die CMP-23 sind erfolglos, doch wenig später spürt die KMP-46 unter dem Kommando von Major Cloost einen tauglichen, annähernd kugelförmigen Asteroiden von etwa 1200 Metern Durchmesser auf, der von Cloost die Bezeichnung WABE 1000 erhält. Rhodan weiß, dass die Paramags den Funkverkehr der Terraner abhören können. Die Paramags werden getäuscht, indem die Terraner über Funk die Vernichtung des Asteroiden ankündigen, weil sie dort einen PEW-Bezugstransdeformator vermuten, was objektiv nicht stimmt. Während die MARCO POLO und die MOSTONOW in der Folge die Paramags durch Scheinangriffe aus dem Asteroiden vertreiben, erreichen die Altmutatenten den Ort und WABE 1000 wird von der DINO-386 aufgenommen. Dann beginnen die Altmutanten, unterstützt von Gucky, Ras Tschubai und den beiden Oxtornern Powlor Ortokur und Neryman Tulocky damit, alle Paratransaugen zu sprengen, um eine Rückkehr der Paramags zu verhindern. Gleichzeitig bringt der Flottentender WABE 1000 aus dem Paramag-Alpha-System. Die beiden Kugelraumer folgen wenig später.

Währenddessen erklärt im Solsystem Merytot Bowarote am 24. Juli 3444 seinen Verzicht auf eine Kandidatur bei den bevorstehenden Wahlen. Gleichzeitig rät er zur Wahl Perry Rhodans. Da seit zwei Tagen keine Angriffe im Bereich des Asteroidengürtels erfolgt sind, äußert Reginald Bull öffentlich die Vermutung, dass die Invasion durch Rhodans Eingreifen im Paramag-Alpha-System aufgehalten worden sei. Bount Terhera lässt daraufhin im Asteroidengürtel einen eigenen Raumer zerstören, um den Anschein zu erwecken, dass die Invasion keineswegs beendet ist.

Innenillustration