Der Racheplan

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Racheplan ist der Titel einer Kurzgeschichte von Peter Terrid, enthalten in Jubiläumsband 7.

Handlung

Proht Meyhet, einer der Meister der Insel, ist nicht über Multidon umgekommen, sondern wurde von Robotern gerettet. Er ist in die Milchstraße gelangt und arbeitet seit vielen Jahren an seiner Rache an Perry Rhodan. Auf dem Planeten Nakh III, einer Randwelt des Solaren Imperiums, hat sich Meyhet unter dem Namen Gersher Perenno etabliert. Er hält sich in einer unterirdischen, gut getarnten Festung auf und arbeitet an der Produktion von Klonen. Einer dieser Klone, Julax Gordian, ist der perfekte Kandidat für den Posten des planetaren Administrators und wird schließlich gewählt. Der Racheplan sieht vor, dass der Klon krank werden und sterben soll, und zwar zu einem Zeitpunkt, wenn sich Perry Rhodan für eine Konferenz in nur 70 Lichtjahren Entfernung aufhalten wird. Meyhet hofft, dass Rhodan anlässlich des Todesfalls nach Nakh III kommen wird. Dort soll ihn sein Killerklon, Bassian, töten. Bassian, das Produkt jahrhundertelanger Arbeit, ist etwa drei Meter groß, stärker als ein Oxtorner und immun gegen Parakräfte.

Als Meyhet gerade ein Gespräch mit Julax Gordian auf einem gut abgeschirmten Kanal beendet hat, erlebt er eine Überraschung: eine sehr attraktive Frau meldet sich. Er verliebt sich sofort in die Unbekannte, die sich Gura Furlista nennt. Leider scheint auch Bassian von ihr angetan…

Meyhet recherchiert, wer Gura Furlista ist und wie sie seinen Privatkanal entdeckt haben könnte. Er stellt fest, dass sie vor drei Tagen, von der Erde kommend, gelandet ist und in einem Hotel wohnt. In einer Mailbox des Hotelsystems findet er zu seinem Schrecken die Information, dass Furlista seine wahre Identität kennt! Meyhet löst Vollalarm für die Festung aus, doch da wird schon gemeldet, dass jemand eingedrungen ist! Bassian erhält den Befehl, Gura Furlista zu töten.

Wenig später melden Roboter ihre Gefangennahme. Es kommt zu einem Funkgespräch mit der Gefangenen, in dem diese erklärt, Meyhet habe sich über Fingerabdrücke verdächtig gemacht, denn Julax Gordian und ein vor 30 Jahren bei einem Eifersuchtsdrama getöteter Mann, ebenfalls ein Klon, hätten identische Abdrücke gehabt. Dann habe sie das Gespräch Meyhets mit Gordian abgehört und erkannt, dass er ein MdI ist.

Plötzlich dreht Bassian durch, wohl aus Liebe zu Gura Furlista. Es kommt zu harten Kämpfen in der Festung, doch die Roboter sind Bassian nicht gewachsen. Meyhet wirft eine Thermoladung und tötet so den Klon, wird aber selbst tödlich verwundet. Er befiehlt mit letzter Kraft, Gura Furlista, die ihn bezwungen hat, zu ihm zu bringen. Die Roboter gehorchen. Die Frau erweist sich als eine Siganesin, was ihr unbemerktes Eindringen erklärt. Da Gura Furlista sich rosa geschminkt hatte und Meyhets Funksysteme computergesteuert stets nur Gesichter zeigten, war diese Information vorher nicht offenbar geworden. Meyhet stirbt.

Personenregister

Proht Meyhet Faktor III der Meister der Insel