Derogwanien

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel beschreibt den Planeten der klassischen Perry Rhodan-Serie. Für den Planeten der Perry Rhodan Neo-Serie, siehe: Derogwanien (PR Neo).

Derogwanien ist der Planet, auf dem der Mächtige Ganerc in seiner Identität als Callibso eine seltsame Puppenzivilisation geschaffen hatte. Ganerc-Callibso gab seinen Geschöpfen einen Teil seiner parapsychischen Identität, was diesen ein eigenständiges Leben verlieh.

PR0944.jpg
Heft: PR 944
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Übersicht

Alaska Saedelaere empfand den Planeten als so klein und unscheinbar, dass er sich fragte, wie dieser eine so zentrale Bedeutung im kosmischen Geschehen haben konnte. (PR 944)

Derogwanien hatte fünf Monde. (PR 746)

Die namenlose Stadt, in der Callibso als Puppenspieler lebte, zeigte keinerlei Spuren moderner Technik. Die einfachen Häuser bildeten verwinkelte Straßen, die nachts durch Fackeln erhellt wurden. Einige schlanke Türme überragten die Wohnhäuser. In der Nähe befand sich ein Fluss, an dem Boote vertäut lagen. Die Luft duftete nach verschiedenartigen Gewürzen und Essenzen. Der Zeitbrunnen befand sich in einem flachen Hang in der Nähe der Stadt und durchmaß etwa 20 Meter. Er war von einer Zahl Statuen umgeben. Ein verschlungener, schmaler Pfad führte vom Zeitbrunnen in die Stadt. Die Stadt selbst wurde von gesichtslosen Puppen von der Größe Callibsos bewohnt. Noch weiter auf dem Hügel befand sich eine einzelne Hütte, die Ganerc bewohnte. (PR 746)

Bei einem späteren Besuch empfand Alaska die Atmosphäre der Stadt als unheimlich. In den sieben größten Türmen befanden sich die Urpuppen. (PR 944)

Ideelles Zentrum

Im Zentrum der Stadt befand sich das Ideelle Zentrum. In seiner Mitte lag ein kuppelförmiger Bau. Es handelte sich dabei um Ganercs erste Unterkunft in der Stadt. In diesem Gebäude war auch der Zusatzschlüssel versteckt. Nach Ganercs Verschwinden wurde der Platz rund um den Bau als Opferplatz verwendet. 3587 stapelten sich hier tausende von Puppen, die geopfert worden waren in einem sinnlosen Kult. (PR 944)

Geschichte

Besuch durch Gayt-Coor und Zeno

Noch bevor Alaska Saedelaere den Weg nach Derogwanien fand, erreichten der Petraczer Gayt-Coor und der Accalaurie Zeno den Planeten. Sie gelangten im April 3458 durch einen Zeitbrunnen auf der Pehrtus-Welt Poikto in der Galaxie Catron nach Derogwanien und stießen auf die Puppenzivilisation und Callibso selbst. In seiner Hütte fanden Gayt-Coor und Zeno eine Puppe, die wie ein lebloses Ebenbild Callibsos aussah. Der Puppenspieler verbot energisch, dass sich die beiden Fremden mit der Puppe beschäftigten. An der Wand in Callibsos Hütte fanden sie einen Fetzen des Anzugs der Vernichtung.

Callibso begleitete die beiden Fremden zurück nach Poikto in der Hoffnung, eine Spur seines Anzugs der Vernichtung zu finden. Als ihm klar wurde, dass die beiden Fremden ihm keine Hinweise geben konnten, verließ er mithilfe eines seiner kleinen Geräte, die er unter seinem Hut trug, spurlos das Raumschiff von Gayt-Coor und Zeno.

Erster Besuch Alaska Saedelaeres

Derogwanien besaß über einen langen Zeitraum einen Zeitbrunnen. Nach seinem Durchgang durch das von den Spezialisten der Nacht geschaffene Schwarze Loch an Bord der SOL landete Alaska Saedelaere im April 3581 aufgrund des Anzugs der Vernichtung über diesen Zeitbrunnen in Derogwanien. (PR 746)

Alaska weckte die Lieblingspuppe Ganercs, die Ganercs Originalkörper zerstörte. Als Ganercs Bewusstsein zurückkehrte, musste er den Körper der Puppe übernehmen. Alaska übergab den Anzug der Vernichtung seinem rechtmäßigen Besitzer. Als Alaska den Wunsch äußerte, durch den Zeitbrunnen zur Erde zu gehen, zeigte Ganerc ihm die Vision einer entvölkerten Erde. Er wollte ihn nicht gehen lassen, da er seiner Puppen überdrüssig geworden war. Diese griffen kurz danach seine Hütte an und zerstörten die Statuen rund um den Zeitbrunnen. Dies veranlasste Ganerc dazu, den Planeten zu verlassen. Als er verschwand, hinterließ er Alaska die Bitte, den Puppenkörper zu zerstören. Alaska entsprach seinem Wunsch und verließ Derogwanien im Dezember 3581. Er erreichte die entvölkerte Erde durch den Zeitbrunnen in Tiahuanaco auf dem Altiplano. (PR 746)

Zweiter Besuch Alaska Saedelaeres

Im Jahre 3587 kehrte Ganerc mit Alaska nach Derogwanien zurück, um seinen Schlüssel für Laires Auge zu holen. Ganerc zerstörte den Anzug der Vernichtung und ging schließlich ganz in seiner Puppenzivilisation auf. Alaska Saedelaere brachte mit Ganercs Lichtzelle den Schlüssel für Laires Auge zum vereinbarten Treffpunkt mit der BASIS, dem System der Vargarten in der Galaxie Erranternohre. (PR 944)

Dritter Besuch Alaska Saedelaeres

Aufgrund eines Hilferufes von Ganerc sandte Kemoauc im 1. Jahrhundert NGZ den Kosmokratenroboter Laire zunächst zu Alaska Saedelaere und anschließend beide nach Derogwanien. Die Puppen standen unter dem Einfluss des mächtigen Wesens Ourel, das die Bewusstseinsteile von Ganerc unterdrückt hatte.

Es stellte sich heraus, dass Ourel vor langer Zeit von Ganerc eingesperrt worden war. Nach der Befreiung durch eine in die Fabrikanlage eingedrungene Puppe und durch Vermittlung Alaska Saedelaeres einigte man sich, dass das wiedervereinigte Bewusstsein von Ganerc zusammen mit Laire hinter die Materiequellen gehen und dass Ourel die Puppenzivilisation beseelen konnte. Alaska erreichte Terra mittels des kurzzeitig aktivierten Zeitbrunnens. (PR-TB 405)

Quellen