Die Tatendurstigen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Tatendurstigen waren eine kleine Gruppe junger Solaner.

Allgemeines

Die Tatendurstigen machten erstmals nach dem Ende der SOLAG von sich Reden. Ob die Gruppe zuvor schon existiert hatte, ist nicht bekannt. Die jungen Solaner sehnten sich nach dem Abenteuer, das ihnen die kalte, emotionslose Technik der SOL nicht bieten konnte. Manche von ihnen träumten auch vom Leben auf einem Planeten und betrachteten die SOL als stählernes Gefängnis.

Über die Einstellung der Schiffsführung zu dieser Gruppe ist nichts bekannt.

Bekannte Tatendurstige

Geschichte

Im Jahre 3792 (nach SOL-Bordzeit) waren die erst 17- bzw. 18-jährigen Solaner Lucy Garbers und Fred Graebke Anführer der Tatendurstigen. Sie erfuhren vom Plan der Schiffsführung, am Ort der absoluten Unwahrscheinlichkeit im Sternenmeer nach einer Passage ins Standarduniversum zu suchen. Dies betrachteten sie als einmalige Gelegenheit, um ein Abenteuer zu erleben. Außerdem waren sie der Ansicht, der Ort der absoluten Unwahrscheinlichkeit solle besser von Menschen erkundet werden. Garbers und Graebke versteckten sich auf der ansonsten nur von Robotern bemannten Space-Jet COLUMBUS, die zur Erkundung dieser Zone ausgeschickt wurde. Malcolm Brady brachte derweil Atlan durch einen Trick dazu, sich ebenfalls auf die COLUMBUS zu begeben. Die Tatendurstigen wollten von Atlans Erfahrung profitieren.

Atlan war über diesen Alleingang zwar nicht erfreut, allerdings erwies sich die Anwesenheit von Lebewesen in der Space-Jet als hilfreich, denn nur so konnte ein Kontakt mit dem Geist Chart Deccons hergestellt werden. Durch seine Vermittlung wurde die SOL schließlich ins Standarduniversum versetzt.

Die Tatendurstigen erkannten ihre Fehler und wurden von der Schiffsführung nicht bestraft.

Quelle

Atlan 574