Die Verlorenen des Alls

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Planetenromane

66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 70)
PR-TB-070.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR Weltbild 06.jpg
© Weltbild Verlag

Titel: Die Verlorenen des Alls
Untertitel: Ihn lockt die Weite des Weltraums – und seine Reise führt zur Begegnung mit den Philosophen des Todes ...
Autor: Ernst Vlcek
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: Dezember 1969
Handlungszeitraum: 2416
Handlungsort: Terra
Bezug: PR 296
Zusätzliche Formate: Autorenbibliothek Band 8, Perry Rhodan-Classics 3, Weltbild Sammleredition 6

Handlung

Reginald Bull verbringt seinen Urlaub gemeinsam mit dem jungen Michael Rhodan auf den Molukken. Während sich Bully hauptsächlich die Sonne auf den Bauch scheinen lässt und Jedeas musikalischen Künsten lauscht, zieht Michael Rhodan mit Jedeas Schwester Myhra und einem taubstummen Eingeborenen namens Buru-Slim umher und entdeckt die aufregende Inselwelt der Molukken, wobei er es immer wieder schafft, seine Leibwächter abzuhängen. Bei einem der Ausflüge entdecken sie eine Höhle auf der Insel Halmahera, in der sie erschreckende Vorgänge beobachten: Jemand trainiert einen Androiden darauf, Menschen zu ermorden!

Unterdessen wird Bullys Stimmung durch einen mysteriösen Fremden getrübt, der ihn dazu verleiten will, ihn zu töten. Erschwerend kommt hinzu, dass er das zweifelhafte Vergnügen eines Besuchs von Dr. Wilma Sarlayas hat. Sie ist Ezialistin und wird in Kürze mit der Ex-EZI 1 nach Umtar fliegen, wo der Grundstein für das erste Ezialistische Institut gelegt werden soll. Ihre Einladung, an dem Flug teilzunehmen, schlägt er aus.

Da den Koppensnellers nicht entgangen ist, dass die Kinder ihrem düsteren Geheimnis auf der Spur sind, verüben sie einen Anschlag. Es kommt zu einem Tumult, in dem die Kinder entwischen. Der Attentäter Ceram-Ed wird auf der Flucht gestellt und erschießt sich selbst, aber Myhra und Mike sind verschwunden. Kurz darauf entdeckt man eine Leiche, die genau wie er aussieht, jedoch nur äußerlich, wie sich bald herausstellt. Wer der unbekannte Tote in Michaels Gestalt ist, bleibt vorerst unbekannt, ebenso wie sein momentaner Aufenthaltsort; denn dass dieser sich mit Myhra auf die Ex-EZI 1 geschlichen hat, um als blinder Passagier nach Umtar zu reisen und dort seinen Vater zu überraschen, ahnt niemand.

Im Zuge von Bulls Nachforschungen stellt sich heraus, dass Michael in größter Gefahr ist, da der Mordandroide offensichtlich Myhras Gestalt angenommen hat. Als die Ex-EZI 1 von der CREST IV im Raum hinter dem Asteroidengürtel gestellt wird, haben die Ezialisten das Raumschiff jedoch schon nicht mehr unter Kontrolle. In letzter Sekunde bringt der Teleporter Ras Tschubai Bully und Buru-Slim an Bord des Explorers, bevor dieser spurlos verschwindet. Die Nonontol haben das ganze Schiff entführt und versetzen nun Bull und Buru-Slim, Michael und Myhra, sowie Dr. Wilma Sarlaya und Chester Wyland von der Besatzung der Ex-EZI 1 auf ihr eigenes Generationsschiff.

Die Nonontol haben ein großes Problem, und sie hoffen, dass ihnen die Menschen bei der Lösung helfen. Sie sind unsterblich und sehen keinen Sinn mehr im Leben. So suchen sie nun nach jemandem, der sie töten soll. Da sie ihr Aussehen verändern können, sind sie den Menschen gegenüber immer als Menschen aufgetreten. Anhand des Buches vom Nichts finden Bull und Wyland heraus, dass die Todesphilosophie ihnen von ihrem Kapitän mittels Gehirnwäsche aufgezwungen wurde.

Chester Wyland gelingt es, den Mordandroiden auszuschalten, bevor er den Kindern etwas antun kann. Anschließend fliegt er das Schiff der Nonontol nach Umtar, dem ursprünglichen Ziel der Ex-EZI 1, und sorgt dafür, dass die anderen mit einer Energieblase in der Nähe von des Planeten freigegeben werden. Er selbst beschließt, bei den Nonontol zu bleiben und ihnen zu helfen, und fliegt mit ihnen fort.

Der Gründung des Ezialistischen Instituts steht nun nichts mehr im Wege. Mike lädt Myhra und ihre Schwester ein, nach Umtar zu kommen, um dort den Urlaub fortzusetzen.

Anmerkung

Personenregister

Reginald Bull Der Chef der Explorerflotte wird in seinem Urlaub gestört
Michael Rhodan Sein Patensohn kommt einer Verbrecherbande auf die Spur
Jedea Eine Alfurin und Gesellschafterin Bullys
Myhra Jedeas Schwester und Freundin von Michael Rhodan
Buru-Slim Der taubstumme Alfurenjunge schließt Freundschaft mit Michael Rhodan
Dr. Wilma Sarlaya Die Ezialistin plant einen Werbeflug für ihre umstrittene Wissenschaft
Ceram-Ed Mitglied der Koppensnellers
Ras Tschubai Der Teleporter ist immer zur Stelle, wenn er gebraucht wird
Chester Wyland Ein Ezialist – und Cyborg